DAX ®11.553,83-0,31%TecDAX ®2.650,30-0,34%Dow Jones25.444,34+0,26%NASDAQ 1007.107,23-0,12%
finanztreff.de

SJB FondsPortrait. DNB SICAV High Yield Fund (LU1303785361).

| Quelle: Gerd Bennewirtz | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Fokus auf den Markt für skandinavische Hochzinsanleihen, der den global anlegenden anlegenden High-Yield-Fonds der norwegischen FondsGesellschaft DNB auszeichnet, hat sich zuletzt bezahlt gemacht. Der Anstieg des Rohölpreises und die damit verbundene Stabilisierung des nordischen Energiesektors haben sich sehr positiv auf die Wertentwicklung des FondsProdukts ausgewirkt.

Der rund 33 Milliarden Euro umfassende skandinavische High Yield-Markt besteht zu 75 Prozent aus variabel verzinslichen Hochzinsanleihen, die hauptsächlich in den drei Währungen Norwegische Krone, Schwedische Krone und US-Dollar notieren. Stark vertreten im nordischen High-Yield-Markt ist traditionell Norwegen, wo vor allem der Öl- und Gassektor mit Anleiheemissionen aufwartet. Bereits die Hälfte aller norwegischen Industrieunternehmen emittiert Wertpapiere im Hochzinssektor und nimmt so Fremdkapital auf. Mit dem DNB SICAV High Yield A Acc EUR (WKN A2AJDN, ISIN LU1303785361) können Investoren auch in der fortgesetzten Niedrigzinsphase vom stetigen Wachstum Skandinaviens profitieren. Der Fonds investiert schwerpunktmäßig in skandinavische Hochzinsanleihen, wobei der Fokus auf Wertpapieren aus den Sektoren Energie, Offshore-Dienstleistungen und Exploration & Produktion liegt. Die Rating-Einstufungen sind mehrheitlich unterhalb des Investment Grade-Bereichs angesiedelt, rund 90 Prozent der im Portfolio des DNB High Yieldenthaltenen Emissionen verfügen über ein Rating zwischen BB und B.

Der DNB SICAV High Yield Fund wurde im November 2015 in Norwegischen Kronen (NOK) aufgelegt, die hier thematisierte EUR-Tranche ist seit dem 17. Januar 2017 am Markt. FondsManager Dr. Anders Buvik, der als Teil eines eingespielten Investmentteams mit langjähriger Erfahrung in den nordischen Bondmärkten agiert, verwaltet das High Yield-Portfolio. Bei Dr. Buvik handelt es sich um einen ausgewiesenen Investment-Experten mit umfangreicher Branchenerfahrung aus dem Öl- und Offshorebereich, der seit 2012 für DNB Asset Management tätig ist. Der DNB-Hochzinsanleihenfonds besitzt ein FondsVolumen von 243,54 Millionen Euro EUR und verwendet den Barclays Global Aggregate Corporate Bond Index als Benchmark. Marktstratege Dr. Buvik berichtet, dass der April mit einem Plus von +0,55 Prozent ein vergleichsweise guter Monat für den DNB SICAV High Yield Fund war. Die Renditeaufschläge (Spreads) für Hochzinsunternehmensanleihen befänden sich auf attraktiven Niveaus, was zum Teil an neuen Emittenten am Markt liege. Mit seiner Wertentwicklung von +9,39 Prozent in Euro seit Auflegung kann der DNB-Anleihenfonds überzeugen. Welche weiteren Renditen liefert die auf skandinavische Zinstitel fokussierte Anlagestrategie?

FondsEntwicklung. Übersichtlich.

Für unsere SJB FondsAnalyse haben wir den DNB SICAV High Yield Fund dem Barclays Capital High Yield Bond als Vergleichsindex gegenübergestellt, der die Wertentwicklung von globalen Unternehmensanleihen aus dem High-Yield-Sektor abbildet. Seit Auflegung im Januar 2017 hat der DNB-Fonds eine Rendite von +6,99 Prozent pro Jahr in Euro erzielen können (Stand 17.05.2018). Dies ist eine erheblich bessere Performance, als sie die Benchmark für weltweite Hochzinsanleihen aufzuweisen hat: Der Barclays-Referenzindex verzeichnet für denselben Zeitraum ein negatives Ergebnis von -9,71 Prozent p.a. Auch über ein Jahr kann das Portfolio von FondsManager Dr. Buvik den Vergleichsindex für internationale Unternehmensanleihen aus dem High-Yield-Sektor klar schlagen: Einer Wertentwicklung von +4,63 Prozent des DNB-Fonds steht eine erneut im roten Bereich befindliche Performance von -9,55 Prozent des Barclays Capital High Yield Bond Index gegenüber. Der Renditevorsprung, der durch die Fokussierung auf skandinavische Hochzinsanleihen erzielt wird, ist damit unübersehbar. DNB-FondsManager Dr. Buvik gelingt es mit seiner Portfoliostruktur, ein ganz erhebliches Performanceplus gegenüber dem globalen High-Yield-Markt zu erwirtschaften. In beiden untersuchten Zeithorizonten generiert der aktiv gemanagte Fonds eine hohe Mehrrendite zwischen 14 und 17 Prozentpunkten im Vergleich zur passiven Benchmark. Die Renditezahlen überzeugen, wie sieht es mit den Volatilitätswerten des DNB-Produktes aus?

Der DNB SICAV High Yield Fund erzielt seine Mehrrendite gegenüber der Benchmark mit einer erfreulich niedrigen Schwankungsneigung. Seit Auflage liegt die annualisierte Volatilität des Fonds bei 1,80 Prozent, auf Jahressicht geht die „Vola“ auf 1,35 Prozent zurück. Damit wird offensichtlich: Der skandinavische High-Yield-Fonds erzielt seine besseren Renditeergebnisse mit einer geringeren Schwankungsbreite als der Vergleichsindex. Denn der Barclays Capital High Yield Bond Index wartet seit Januar 2017 mit einer Volatilität von 6,80 Prozent auf, wobei sich die Schwankungsbreite für ein Jahr auf 7,03 Prozent erhöht. Damit ist das Rendite-Risiko-Profil des DNB-Anleihenfonds als sehr attraktiv zu kennzeichnen: Bei geringeren Kursschwankungen erhält der FondsInvestor höhere Erträge als bei der Benchmark. Über die bisherige FondsLaufzeit ist der Ansatz mit seiner vergleichsweise hohen Gewichtung von norwegischen Unternehmen aus dem Öl- und Gassektor voll aufgegangen. Wie sieht die FondsStrategie im Detail aus?

FondsStrategie. Entschlüsselt.

Der DNB SICAV High Yield Fund investiert hauptsächlich in fest oder variabel verzinste Anleihen und andere Schuldinstrumente, die zum Zeitpunkt der Anlage mindestens ein „B“-Rating (High Yield) oder eine vergleichbare Bonitätsnote besitzen. Die Aufteilung der Anlagen wird global ohne eine bestimmte geografische Beschränkung vorgenommen, wobei skandinavische Unternehmensanleihen den Schwerpunkt des Portfolios bilden. Anlageziel des Fonds ist die Maximierung der Erträge aus mittel- und langfristigen Investitionen bei gleichzeitiger Beachtung einer ausreichenden Bonität der Wertpapiere im Portfolio. Die Investition in variabel verzinslichen Wertpapieren führt auf Portfolioebene zu einer geringen Duration zwischen 0 und 3 Jahren, was die Zinssensitivität des Fonds deutlich reduziert. Wie FondsManager Dr. Anders Buvik betont, sind die Renditen am skandinavischen Anleihenmarkt derzeit attraktiv: Die relativ große Auswahl an Einzelwerten gebe ihm als Manager den Spielraum, in Schuldtitel mit guter Aussicht auf solide, risikobereinigte Erträge zu investieren. Am Ende seiner aktiven Titelselektion steht ein breit diversifiziertes Portfolio, wobei das Exposure in skandinavischen Währungen durch global operierende Unternehmen ergänzt wird, die ihre Erträge in anderen Währungen generieren. Dr. Buviks konsequente, auf Bottom-up-Analysen basierende High Yield-Investmentstrategie ermöglicht Investoren des DNB High Yield die Partizipation an überdurchschnittlich hohen Zinsprämien bei gleichzeitiger Reduktion des Risikos der Einzelinvestments. Integrierte Systeme zum Risikomanagement unterstützen den Anleiheexperten bei der Steuerung und Überwachung der Portfoliostruktur. Wie ist das FondsPortfolio aus hochverzinslichen Unternehmensanleihen im Einzelnen zusammengesetzt?

FondsManager Dr. Buvik hat ein aus 107 Einzelpositionen bestehendes Portfolio kreiert, welches aktuell über eine Rendite bis zur Endfälligkeit von 5,60 Prozent verfügt. Die effektive Duration liegt bei 1,0 Jahren, das durchschnittliche Bonitätsrating bei „B“. 13,84 Prozent der im Fonds enthaltenen Anleihen besitzen Investment-Grade-Status, 58,79 Prozent sind dem High-Yield-Sektor zuzurechnen. Unterhalb des B-Ratings sind 1,37 Prozent der Anleihen klassifiziert, hinzu kommen Hochzinstitel ohne Rating in Höhe von 24,00 Prozent. In der Währungsallokation des DNB SICAV High Yield Fund sind 32,50 Prozent des FondsVermögens in US-Dollar investiert, knapp dahinter liegen Euro-Anleihen mit 29,90 Prozent. Schuldpapiere in Norwegischen Kronen (NOK) machen 26,0 Prozent der FondsBestände aus, High-Yield-Titel in Schwedischen Kronen (SEK) bringen es auf einen Anteil von 6,40 Prozent. Abgerundet wird die Währungsgewichtung innerhalb des Portfolios durch Anleihen, die das britische Pfund als Emissionswährung aufweisen (4,80 Prozent). Die drei am stärksten gewichteten Sektoren des DNB-Fonds sind die Bereiche Transport und Logistik (19,0 Prozent), Energie (18,0 Prozent) sowie der Bankensektor (12,4 Prozent). Zu den wichtigsten Emittenten innerhalb des High-Yield-Portfolios zählt Marktstratege Dr. Buvik das britische Öl- und Gastransportunternehmen Stolt-Nielsen Limited, den schwedischen Schifffahrtskonzern Stena AB sowie die norwegische Unternehmensholding Aker ASA, die in den Bereichen Fischerei, Werften und Offshore-Konstruktion tätig ist.

SJB Fazit. DNB SICAV High Yield Fund.

Viele Gründe sprechen derzeit für ein Investment in den skandinavischen High-Yield-Markt, wo Investoren unter Rendite-Risiko-Gesichtspunkten eine attraktive Kombination erhalten. Der wieder anziehende Ölpreis und die Stabilisierung im Schifffahrtssektor bilden einen positiven Hintergrund für die vergleichsweise stabilen Hochzinsprodukte, die auch in der fortgesetzten Niedrigzinsphase attraktive Renditen bieten. Investoren sollten die Kernkompetenzen des norwegischen DNB Fixed Income-Teams nutzen, das in seinem Heimatmarkt Skandinavien nachweislich zu den erfolgreichsten Asset Managern zählt – nicht umsonst ist der DNB SICAV High Yield einer der Top-Fonds in seiner Vergleichsgruppe!

Autor:

Gerd Bennewirtz ist als geschäftsführender Gründungsgesellschafter der SJB FondsSkyline OHG 1989 Herausgeber speziell auf Privatinvestoren zugeschnittener Newsletter. Die wöchentlich erscheinenden Publikationen können gratis angefordert werden unter fonds@sjb.de oder www.sjb.de.

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Gerd Bennewirtz

Gerd Bennewirtz Gerd Wilhelm Bennewirtz, Jahrgang 1962 geboren in Mönchengladbach studierte an der RWTH Aachen Betriebs- wirtschaftslehre. 1989 gründete er mit Volker Schmidt-Jennrich die SJB FondsSkyline OHG 1989 mit Sitz im niederrheinischen Korschenbroich. Sein Schwerpunkt: Die in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen offenen Investmentfonds.

» Alle News von Gerd Bennewirtz
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen