DAX ®12.761,72-0,10%TecDAX ®2.278,58+0,13%Dow Jones21.411,33+0,01%NASDAQ 1005.769,52-0,22%
finanztreff.de
Werbung

Software AG: Aktie profitiert von Industrie-4.0

| Quelle: Ingmar Königshofen

In den frühen Morgenstunden hat der Technologiekonzern Software AG Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorgestellt und setzt sich im regulären Handel ganz klar zur Oberseite ab - ein starkes Wachstum im digitalen Geschäft könnte nun zu einem Gipfelsturm führen.

Im abgelaufenen Quartal lag der Gesamtumsatz bei 205,9 Millionen Euro, im Vorjahr waren es aber noch 206,2 Millionen Euro. Besonders die Wartungsumsätze des Konzerns entwickelten sich sehr positiv und erreichten 107,2 Millionen Euro (Vorjahr 98,9 Millionen Euro) - das entspricht einem Wachstum von gut 8 Prozent. Der Gewinn des Unternehmens vor Zinsen und Steuern wird im ersten Quartal wird auf 41,5 (Vj. 45,3) Millionen Euro beziffert, dies entspricht einer EBIT-Marge von 20,2 (Vj. 22,0) Prozent, das operative Ergebnis EBITA entwickelte sich im Berichtsquartal mit 56,7 Millionen Euro jedoch leicht rückläufig. Trotz der etwas gemischten Zahlen im Vergleich zum Vorjahr greifen Anleger bei der Aktie weiter zu und drücken das Papier auf frische Jahreshochs aufwärts.

Zwischen Anfang 2011 und Oktober 2014 fielen die Kursnotierungen überwiegend und setzten von 44,50 Euro auf ein Verlaufstief von 17,54 Euro zurück. Anschließend wechselte der Kursverlauf, Mitte 2015 konnte sogar der langfristige Abwärtstrend überwunden werden und führte die Aktie von Software bis Oktober letzten Jahres auf ein Verlaufshoch von 39,32 Euro wieder aufwärts. Nach einem zwischengeschalteten Rücksetzer zurück auf die Aufwärtstrendbegrenzung um 32,00 Euro nahmen sich Käufer dem Wertpapier wieder an und drückte die Kursnotierungen bis nahe an die Jahreshochs aus 2016 weiter aufwärts. Die erste Kursreaktion nach den heute vorgelegten Zahlen fällt durchaus positiv aus und erlaubte es bis knapp an die Hochs aus dem vergangenen Jahr anzusteigen - ein Ausbruch darüber dürfte größere Signalwirkung entfalten.

stoppkurs

stoppkurs

Aktie auf frischem Jahreshoch

Die positiv zu wertenden Zahlen verhalfen im heutigen frühen Handel der Aktie von Software über die jüngsten Jahreshochs bis knapp an die Marke von 38,00 Euro zuzulegen. Weiteres Potential lässt sich bis zu den Jahreshochs aus 2016 bei 39,32 Euro kurzfristig ableiten, aber erst ein nachhaltiger Ausbruch darüber führt auch tatsächlich zu einem größeren Kaufsignal in Richtung der Verlaufshochs aus 2014 bei 44,50 Euro und kann beispielshalber über das Mini Future Bull Zertifikat (WKN: HU794X) nachgehandelt werden. Eine passende Verlustbegrenzung sollte sich bei einem direkten Long-Engagement allerdings noch knapp unterhalb der Marke von 35,30 Euro bewegen, falls es kurzfristig doch noch einmal abwärts gehen sollte. Ein massiver Rückzug der Käufer dürfte hingegen erst bei einem nachhaltigen Trendbruch, sowie Rückfall unter den gleitenden Durchschnitt EMA 50 auf Wochenbasis bei aktuell 34,00 Euro erfolgen und schlussendlich in den mittelfristigen Unterstützungsbereich um 28,60 Euro abwärts führen.

 

Software (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Software steigende Kurse Kaufssignal Ausbruch kurzfristig SKS-Formation Erholung Boerse Daily

Unterstützungen: 37,15; 36,37; 35,82; 35,33; 35,00; 34,42 Euro

Widerstände: 38,00; 39,32; 40,60; 41,50; 42,27; 42,98 Euro

 

Strategie: Direktes Long-Engagement erlaubt

Interessierte Anleger die von einer Erholung der Software-Aktie profitieren möchten, können beispielshalber auf das vorgestellte Mini Future Bull Zertifikat (WKN: HU794X) zurückgreifen und binnen weniger Tage eine Rendite von gut 100 Prozent erzielen. Voraussetzung hierfür ist aber ein Anstieg der Notierungen in den Bereich der Jahreshochs aus 2014 bei 44,50 Euro. Das Stop-Niveau ist entsprechend unterhalb der Marke von 35,30 Euro anzusetzen.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: HU794X
  Akt. Kurs: 0,64 - 0,65 Euro
  Basispreis:
32,1656 Euro
  KO-Schwelle: 34,20 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Mini Future Bull
  Emittent: HVB / Uni Credit
  Basiswert Software
  Kursziel: 44,50 Euro
  Kurschance: 100%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UniCredit Bank AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



http://www.boerse-daily.de/boersen-nachrichten/most-wanted-software-ag-aktie-profitiert-von-industrie-40.html

Weitere Analysen zu SOFTWARE AG INHABER-AKTIEN O.N.

Datum Institut Urteil Kursziel Zeitraum
14:31 EQUINET Negativ 30,00 EUR 12 Monate
08:24 GOLDMAN SACHS Negativ 36,00 EUR 12 Monate
07.06. SOCIETE GENERALE (SOCGEN) Negativ 31,00 EUR 12 Monate
17.05. GOLDMAN SACHS Negativ 36,00 EUR 12 Monate
04.05. UBS Positiv 42,50 EUR 12 Monate
weitere Analysen zu: SOFTWARE AG INHABER-AKTIEN O.N.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM3Q5L SoftwareA WaveUnlimited L 37.6949 (DBK) 10,462
DL254Y SoftwareAG WaveUnlimited S 44.965 (DBK) 7,556

SOFTWARE AG

Xetra 40,78 -0,04%
EUR 16:02:26 -0,02
zum Kursportrait
Aktuell
Eröffnung: 40,76
Tages-Hoch: 41,12
Tages-Tief: 40,15
Schlusskurs: 40,78
Kennzahlen
Abstand Allzeithoch: 40,29%
Abstand 52W.-Hoch: 5,94%
Abstand 52W.-Tief: 29,71%
Volatilität: 17,72
Gehandelte Stück: 227,0Tsd
Marktkapitalisierung: 3,3Mrd
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Top Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

Webinare "Best-of Investing & Trading"

In drei spannenden Webinaren geben wir
einen Einblick in die aktuellen Depots erfolgreicher Wall Street Investoren: von Ackman über Buffett bis zu Tom Russo. Seien Sie gespannt, was Sie von den Größten der Branche lernen können.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Verbraucherschützer wollen bei Elektrogeräten und Autos eine längere Herstellergarantie durchsetzen. Das würde sich natürlich auf den Preis niederschlagen. Würden Sie das trotzdem befürworten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen