DAX ®12.614,69+0,16%TecDAX ®2.402,00-0,33%S&P FUTURE2.496,00-0,04%Nasdaq 100 Future5.884,00+0,13%
finanztreff.de

Spanien: Katalanische Regierung hält an Trennungsreferendum fest

| Quelle: dpa-AFX
BARCELONA (dpa-AFX) - Die separatistische Regionalregierung von Katalonien will das für den 1. Oktober ausgerufene Referendum über eine Abspaltung von Spanien gegen den heftigen Widerstand der Justiz und der Zentralregierung in Madrid organisieren. "Die sollen machen, was sie wollen, aber wir werden abstimmen", sagte Regierungschef Carles Puigdemont in der Nacht zum Donnerstag.

Die Internetseite des Referendums wurde am späten Mittwochabend auf Anordnung der Justiz geschlossen. Puigdemont erklärte dazu, es herrschten in Spanien inzwischen Zustände "wie in China". Auf Twitter veröffentlichte er eine Alternativ-Adresse für die Seite.

Das Referendum wurde vom Verfassungsgericht in Madrid untersagt. Die Staatsanwaltschaft lud am Mittwoch mehr als 700 Bürgermeister der Region, die die Abhaltung des Abstimmung unterstützen, als Beschuldigte zu Anhörungen vor. Die Polizei wurde angewiesen, jene Politiker festzunehmen, die der Vorladung nicht Folge leisten.

Die Maßnahme wurde von Puigdemont als "Ungeheuerlichkeit" zurückgewiesen. "Kann irgendjemand in der westlichen Welt allen Ernstes glauben, dass man zur Problemlösung beiträgt, wenn man 75 Prozent der (katalanischen) Bürgermeister festnimmt?", fragte er.

Hunderttausende waren am Montag in Barcelona auf die Straßen gegangen, um die Unabhängigkeit der Region zu fordern. Der Chef der Zentralregierung, Mariano Rajoy, betonte mehrfach, er werde eine Loslösung der wirtschaftsstärksten Region Spaniens unter keinen Umständen zulassen. In Umfragen schwankt der Anteil der Befürworter einer Abspaltung in Katalonien zwischen 40 und gut 50 Prozent./er/DP/zb


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung
Werbung

Presseschau

Datum Meldung

11:50
boerse.ARD.de
Dax erklimmt die 12.600 erneut

09:30
boerse.ARD.de
Leichter Rücksetzer

09:23
boerse.ARD.de
Delivery Hero liefert

08:51
boerse.ARD.de
Nestlé: Zwei Männer, ein Ziel!?
08:45 Euro/Dollar: Euro weiter unter 1,19 Dollar
zur Presseschau

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

The rise of Tiger and Dragon:
Die besten Aktien aus China!

Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Großbritannien will mehr Zeit für die Umsetzung des EU-Austritts durchsetzen. Würden Sie das zulassen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen