DAX ®12.222,39+0,57%TecDAX ®2.802,80-0,37%S&P FUTURE2.909,90+0,28%Nasdaq 100 Future7.712,50+0,34%
finanztreff.de

SPD bestätigt Spitzentreffen der Koalition zu Maaßen

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Die Parteivorsitzenden von SPD, CDU und CSU werden am Nachmittag im Kanzleramt zusammenkommen, um über die Zukunft von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zu beraten. Das bestätigte die SPD. Der Streit um Maaßen wegen dessen umstrittener Bewertung der Ereignisse von Chemnitz wächst sich zu einer neuerlichen Belastungsprobe für das Regierungsbündnis aus.

Während die SPD den Rücktritt des Geheimdienstchefs verlangt, hat sich CSU-Chef Horst Seehofer erst am Morgen im Bundestag hinter den Spitzenbeamten gestellt. "Für die SPD-Parteiführung ist völlig klar, dass Maaßen gehen muss. Merkel muss jetzt handeln", forderte hingegen SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil.

Bei den Sozialdemokraten mehren sich die Stimmen, die das schwarz-rote Bündnis insgesamt infrage stellen. "Wenn die SPD A sagt, muss sie auch B sagen. Für den Fall, dass Maaßen nicht entlassen wird, muss die SPD die Koalition verlassen", SPD-Finanzexperte Andreas Schwarz zu Dow Jones Newswires. Auch Juso-Chef Kevin Kühnert hat sich für einen Bruch der Regierung ausgesprochen, sollte Maaßen im Amt bleiben.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/chg/brb

END) Dow Jones Newswires

September 13, 2018 08:44 ET ( 12:44 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
07:00 TAGESVORSCHAU/Freitag, 19. April, bis Sonntag, 21. April
07:00 PTA-DD: Wolftank Adisa Holding AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR
06:15 HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
02:30 Impressum
18.04. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX +0,2% auf 26.559 Punkte
18.04. MÄRKTE USA/Leicht im Plus nach starkem Einzelhandel
18.04. EQS-News: SANDPIPER Digital Payments AG: Holländische Multicard BV insolvent
18.04. DGAP-DD: Dream Global Real Estate Investment Trust english
18.04. DGAP-DD: Dream Global Real Estate Investment Trust english
18.04. Uniper-Aktionär KVIP fordert Abspaltung des Auslandsgeschäfts
Rubrik: Finanzmarkt
06:05 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 26. April 2019
06:05 TAGESVORSCHAU: Termine am 19. April 2019
04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
18.04. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow beendet die Karwoche versöhnlich
18.04. BUSINESS WIRE: Andersen Global erweitert seine Präsenz in Afrika; unterzeichnet Kooperationsvertrag an wirtschaftlichem Knotenpunkt Südafrikas
18.04. Aktien New York Schluss: Dow Jones Industrial beendet die Karwoche versöhnlich
18.04. BUSINESS WIRE: IFF to Release First Quarter 2019 Results May 6
18.04. ROUNDUP 2: Trump wollte Russland-Ermittlungen laut Mueller-Bericht beeinflussen
18.04. BUSINESS WIRE: Gilead Sciences to Release First Quarter 2019 Financial Results on Thursday, May 2, 2019

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Cannabis auf dem Vormarsch? Der kanadische Branchenriese Canopy Growth will den US-Rivalen Acreage Holdings schlucken. Voraussetzung dafür ist allerdings die landesweite Legalisierung der Cannabis-Produktion unter dem US-Bundesgesetz. Glauben Sie, dass dieser Deal zustande kommt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen