DAX ®11.549,96-0,46%TecDAX ®2.674,24-0,17%Dow Jones25.962,51+0,84%NASDAQ 1007.493,27+1,52%
finanztreff.de

SPD will bei Europawahl mit mehr Geld für Europa punkten

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Christian Grimm

BERLIN (Dow Jones)Mit mehr deutschen Geldern für die Europäische Union und stärkeren Schutzrechten für Arbeitnehmer will die SPD die Wähler bei der Europawahl im Mai überzeugen. "Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten", heißt es im Beschluss der SPD-Fraktion zur Wahl. Damit nehmen die Genossen ihre Forderungen zu Europa aus dem Koalitionsvertrag wieder auf, die im ersten Jahr der großen Koalition in den Hintergrund gerückt sind.

Konkret wollen sich die Sozialdemokraten dafür einsetzen, dass die Sparpolitik in der EU beendet wird und die Eurozone einen Extra-Haushalt für Investitionen erhält. Deutschland soll ihren Vorstellungen nach dafür mehr Geld zur Verfügung stellen. Außerdem sollen EU-Staaten in Wirtschaftskrisen Zuschüsse für ihre Arbeitslosenversicherungen bekommen, um einen Anstieg der Verschuldung einzudämmen. Auf dem Wunschzettel stehen darüber hinaus faire Mindestlöhne auf dem ganzen Kontinent.

Die Forderungen weichen deutlich von den Positionen der Koalitionspartners CDU und CSU ab, die den Zusatzbeitrag Deutschlands zwar steigern aber nicht en gros erhöhen wollen. Die SPD steht trotz solider Arbeit in der großen Koalition in den Umfragen schlecht da. Die beiden Zugpferde für die Wahl zum Europäischen Parlament, Justizministerin Katarina Barley und der EU-Abgeordnete Udo Bullmann, sollen die Partei aus dem tiefen Tal führen.

Weil die Rechtsaußenparteien wie die AfD auf deutliche Zugewinne hoffen können, gilt die Wahl als Schicksalswahl für den Staatenklub. "Zu meinen Lebzeiten war die Einheit der Europäischen Union noch nie so gefährdet", sagte SPD-Chefin Andrea Nahles im Reichstag nach der Klausur der Fraktion. Eine funktionierende EU sei das Lebenselixier Deutschlands.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/chg/jhe

END) Dow Jones Newswires

January 11, 2019 07:17 ET ( 12:17 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
22:05 DGAP-PVR: QIAGEN N.V.: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution
21:58 Nike übertrifft diesmal nur gewinnseitig die Erwartung
21:52 NACHBÖRSE (21:50)/XDAX +0,4% auf 11.597 Pkt - Adidas etwas leichter
21:12 MÄRKTE USA/Gewinne im Sog sehr fester Technologieaktien - Apple 4% fester
19:49 Wirtschaftskommentar des Mannheimer Morgen
19:03 DGAP-PVR: windeln.de SE: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution
19:03 DGAP-PVR: windeln.de SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
19:00 ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
18:18 LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
18:18 LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
Rubrik: Finanzmarkt
23:11 ROUNDUP: Über 1,7 Millionen Menschen unterstützen Petition für Exit vom Brexit
23:09 Historiker Ian Kershaw: Unterhaus wird Brexit-Deal wieder ablehnen
22:45 BUSINESS WIRE: Taulia erweitert Plattform mit neuen KI-Funktionen in weltweit ersten Betriebskapitallösungen
22:13 Merkel, Macron und Juncker treffen Chinas Präsidenten Xi
22:05 ROUNDUP: EU ringt um Brexit-Verschiebung - Schwierige Verhandlungen
22:02 RWE: Kosten für Hambacher Forst gehen in die Milliarden
22:02 ROUNDUP 2/Autobauer einigen sich: E-Mobilität volkswirtschaftlich notwendig
21:59 ROUNDUP: Facebook speicherte Nutzer-Passwörter intern im Klartext
21:50 ROUNDUP/IPO: Levi's feiert fulminante Börsenrückkehr in New York
21:48 Nike mit Milliardengewinn und kräftigem Umsatzplus
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die neue Urheberrechtsrichtlinie erhitzt die Gemüter. Die Befürworter argumentieren, dass die großen Konzerne wie Google, Facebook usw. nicht weiter einfach mit fremden Inhalten Geld verdienen können. Die Kritiker sehen im Einsatz von Upload-Filtern u.ä. nicht den richtigen Weg für die Durchsetzung. Wie sehen Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen