DAX ®13.070,72-0,27%TecDAX ®3.028,04-0,82%Dow Jones27.881,72-0,10%NASDAQ 1008.354,29-0,10%
finanztreff.de

'Spiegel': Metro und Redos könnten einige Real-Märkte gemeinsam halten

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Mögliche Fortschritte beim Verkauf der Metro-Tochter Real: Laut dem "Spiegel" arbeiten der Handelskonzern und der Immobilieninvestor Redos an einem Plan, 100 der mehr als 270 Real-Märkte künftig gemeinsam zu halten. Eine Quelle nannte der "Spiegel" nicht. Metro würde dann 24,9 Prozent an den betreffenden Filialen für mindestens drei Jahre halten, hieß es weiter.

Metro und Redos arbeiten schon länger an einem Real-Deal. Dabei wurden zuletzt noch Gebote für die Standorte ausgewertet, die Redos nicht selbst übernehmen will, hatte es Mitte Oktober von Metro geheißen. Das könne noch einige Wochen dauern. Früheren Medienberichten zufolge will Redos nur eine Minderheit der mehr als 270 Real-Märkte behalten und den Rest an andere Handelskonzerne abgeben./mis/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
41 Prozent der Deutschen zwischen 16 und 29 geben an, dass sie in der Schule schlecht über Finanzfragen informiert werden. Denken Sie, dass das Aufgabe der Schule sein sollte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen