DAX ®13.548,94+0,17%TecDAX ®3.172,72+0,64%Dow Jones29.348,10+0,17%NASDAQ 1009.173,73+0,53%
finanztreff.de

Springer schielt auf Reuters

| Quelle: ARD Boersennews | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Bei den Mitarbeitern von Thomson Reuters herrscht derzeit Unruhe. Die frühere Sparte Financial & Risk, die jetzt Refinitiv heißt, soll für 27 Milliarden Dollar an die Londoner Börse (LSE) verkauft werden. Die LSE-Aktionäre gaben in der vergangenen Woche grünes Licht für den Milliarden-Deal. Thomson Reuters ist mit 45 Prozent an Refinitiv beteiligt, der Rest gehört Blackstone. Refinitiv liefert Software und Bildschirme mit Nachrichten und Marktdaten an Finanzinstitute. Nun könnte auch die Nachrichtenagentur Reuters, die weiter zu Thomson Reuters gehört, ins Übernahmevisier geraten. Laut der "Financial Times" und dem Branchenportal "New Business" erwägt Axel Springer den Kauf von Reuters. Springer befindet sich mehrheitlich im Besitz des Finanzinvestors KKR. Neben Springer gibt es Gerüchten zufolge noch einen weiteren Interessenten. Auch Mark Wood, der frühere Reuters-Chefredakteur und ITN-Chef, hat laut "Financial Times" ein Angebot für Reuters abgegeben. Bislang jedoch seien alle...
Jetzt weiterlesen auf boerse.ard.de...
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 4 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen