DAX ®11.586,85-1,65%TecDAX ®3.185,72+0,40%Dow Jones25.127,95-1,07%NASDAQ 1009.422,87+0,07%
finanztreff.de

Stahlknecht fordert Sonderparteitag für Wahl der CDU-Spitze

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht hat angesichts der CDU-Führungskrise einen Sonderparteitag gefordert. Es brauche "jetzt zeitnah eine Personalentscheidung. Das kann man nicht lange rausschieben", sagte der CDU-Chef des Ost-Bundeslandes im Deutschlandfunk. Dazu brachte er einen vorgezogenen Parteitag ins Gespräch. Dieser müsse "noch vor der Sommerpause" stattfinden, da die CDU nicht lange "im Ungefähren" bleiben könne. Stahlknecht zeigte sich überzeugt, dass aus den bisherigen Kandidaten "eine gute Wahl" getroffen werde könne.

CDU-Vize Thomas Strobl mahnte bei der Nachfolgersuche ein gemeinsames Vorgehen mit der CSU an. "Entscheidend ist nun, dass wir ein geordnetes Verfahren finden, innerhalb der CDU und zusammen mit der Schwester CSU", sagte der CDU-Landesvorsitzende in Baden-Württemberg den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Ein ganz großes Plus der vergangenen zwölf, dreizehn Monate sei gewesen, dass es zwischen den Unionsschwestern wieder ein Verhältnis gebe, das so ist, wie man sich das in einer guten Familie wünsche. Das sei auch "ein großes Verdienst" der scheidenden Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer und von CSU-Chef Markus Söder gewesen. Deshalb müsse das Verfahren "auch gut abgestimmt sein. Wir lassen uns da nicht drängen, handeln freilich unverzüglich, umsichtig und klug", so Strobl.

CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach rief seine Partei unterdessen zu Geschlossenheit auf. "Entscheidend ist jetzt: Kurs halten! Keine Ausfallschritte nach rechts, aber auch nicht nach links", sagte er der Passauer Neuen Presse. An die CDU-Spitze sollte eine Persönlichkeit gewählt werden, "die unsere Partei zusammenhält, der Union wieder Mut und Optimismus vermittelt und glaubwürdig verkörpert, dass die CDU eine Volkspartei der Mitte ist", so Bosbach. Er gehe davon aus, dass der nächste CDU-Vorsitzende auch Spitzenkandidat für die Wahl im Herbst 2021 werde. "Bitte nicht noch einmal eine Doppel- oder gar Dreifachspitze, das ist kein Erfolgsmodell."

Die Bild-Zeitung meldete unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen im engsten Umfeld von Friedrich Merz, dass dieser entschlossen sei zu kandidieren. Merz wisse "die Basis hinter sich", zitiert die Zeitung einen Vertrauten des Wirtschaftsrats-Vizes. Als weitere Kandidaten im Poker um den CDU-Vorsitz und die Kanzlerkandidatur gelten Gesundheitsminister Jens Spahn und Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet. Kramp-Karrenbauer will die Bewerber laut Bild-Zeitung in der kommenden Woche zu Einzelgesprächen treffen.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/sha

END) Dow Jones Newswires

February 13, 2020 03:41 ET ( 08:41 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
18:30 PRESS RELEASE: Arizona Metals Corp. Announces Closing of $6,045,000 Bought Deal Financing, including Exercise in Full of Underwriters' Option
18:29 Urban Exposure plc: TR-1: Standard form for notification of major holdings URBAN EXPOSURE. 41,44 +3,60%
18:15 LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2- DAX ® 11.586,85 -1,65%
18:15 LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte DAX ® 11.586,85 -1,65%
18:11 PRESS RELEASE: CPI PROPERTY GROUP - Financial -4-
18:11 PRESS RELEASE: CPI PROPERTY GROUP - Financial -3-
18:11 PRESS RELEASE: CPI PROPERTY GROUP - Financial -2-
18:11 PRESS RELEASE: CPI PROPERTY GROUP - Financial results for the first quarter of 2020
18:05 MÄRKTE USA/Hongkong-Sorgen drücken - Gespanntes Warten auf Trump SALESFORCE 155,98 -5,11%
18:01 MÄRKTE EUROPA/Hongkong-Krise löst Gewinnmitnahmen aus CARNIVAL PLC DL 1,66 11,96 -8,95%
Rubrik: Finanzmarkt
18:28 WDH/WOCHENAUSBLICK: Die Luft für den Dax wird merklich dünner DAX ® 11.586,85 -1,65%
18:27 Aktien Wien Schluss: Mit Abschlägen ins verlängerte Wochenende ATX AUSTRIAN TRADED EUR 2.232,30 -1,62%
18:21 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Spannungen zwischen China und USA belasten FRA40 4.695,11 -0,87%
18:18 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht mit Minus ins lange Wochenende MDAX ® 25.396,00 -0,93%
18:14 ROUNDUP 2: EU kritisiert Hongkong-Gesetz - aber keine Sanktionen
18:09 Aktien Europa Schluss: Spannungen zwischen China und USA belasten FRA40 4.695,11 -0,87%
18:08 Spahn mahnt erneut zu Arztbesuchen
18:00 BUSINESS WIRE: NOXXON GIBT EINLADUNG ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG BEKANNT
17:58 DGAP-Stimmrechte: Wirecard AG (deutsch) WIRECARD 93,44 +0,09%
17:56 DGAP-Stimmrechte: CO.DON AG (deutsch) CO.DON AG INH. O.N. 1,33 +2,31%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Automobil-Hersteller Daimler will sich am chinesischen Batterieproduzenten Farasis Energy beteiligen. Glauben Sie, dass das ein guter Deal für Daimler ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen