DAX ®13.105,61-0,46%TecDAX ®3.053,18-0,06%Dow Jones27.909,60-0,38%NASDAQ 1008.362,74-0,41%
finanztreff.de

Steuervorteile vor Jahresende nutzen

| Quelle: BIALLO | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Rürup-Rente



Wer einen Rürup-Vertrag abgeschlossen hat, profitiert von Steuervorteilen. „Alleinstehende können aktuell bis zu 24.305 Euro jährlich geltend machen, gemeinsam veranlagte Ehepaare bis zu 48.610 Euro“, sagt die Münchner Steuerberaterin Erika Wacher. Im Jahr 2019 dürfen Rürup-Sparer 88 Prozent ihrer Beiträge, somit bis zu 21.388 Euro (Ehepaare 42.777 Euro) steuerlich absetzen. Bis 2025 steigt dieser Prozentsatz jährlich um weitere zwei Prozent an. Ab 2025 sind dauerhaft 100 Prozent absetzbar. Weiterer Vorteil: In der gesamten Ansparphase bleiben die Erträge auf das angesparte Kapital abgeltungssteuerfrei.



Steuervorteile nutzen




Strategie 1: Wer bereits einen Vertrag besitzt, sollte seine Einnahmesituation prüfen und bei Bedarf bis zum Jahresende etwas zuzahlen. In der Regel sind Rürup-Policen hier sehr flexibel gestaltet. Ein Vorsorger kann so bis zu 6.416 Euro Einkommensteuer sparen, wenn sein persönlicher Steuersatz inklusive Solidaritätszuschlags 30 Prozent beträgt. Bei einem Grenzsteuersatz von 42 Prozent liegt der Steuerrabatt sogar bei 8.983 Euro.



Strategie 2: Wer noch keine Altersvorsorgeregelung getroffen hat, kann jetzt noch vor Jahresschluss durch eine größere Einmalzahlung in einen guten Rürup-Vertrag einsteigen und die Steuervorteile mitnehmen. Selbstständige sollten hier einen strategischen Blick auf ihre diesjährige Einnahmesituation werfen. Rürup-Angebote gibt es als klassisches Modell (zum Beispiel Hannoversche, Huk24, Europa, Debeka) sowie als Fonds-Varianten mit und ohne Garantien (zum Beispiel Canada Life, Allianz, fairr.de). Ein Einstieg ist auch im fortgeschrittenen Alter noch möglich. Das Rürup-Modell erfordert grundsätzlich keine lange Ansparphase.



Rürup-Rente hat auch Nachteile



Vor einer Entscheidung ist es jedoch sinnvoll, die gesetzlichen Rürup-Rahmenbedingungen zu kennen, denn es gibt viele Vor- aber auch einige Nachteile. Die Policen lassen sich weder kündigen, verkaufen, beleihen noch übertragen. Und es gibt später kein Kapitalwahlrecht, nur eine monatliche Rente.


Sind Ihre Versicherungen auf dem neuesten Stand? Mit dem Versicherungsvergleich einfach und schnell Anbieter, Kosten und Leistungen vergleichen und sparen.



Quelle: Biallo & Team GmbH
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Zinsen & Konditionenvergleiche

Tagesgeldvergleich

Entdecken Sie die besten Tagesgeld-Angebote (Zinssätze für Tagesgeld) und Tagesgeldkonditionen in- und ausländischer Banken mit reduzierter Anlagesicherheit.

Festgeldvergleich

Mit dem Festgeldvergleich finden Sie die attraktivsten Festgeldangebote diverser Banken für unterschiedliche Anlagezeiträume.

Sparbriefe

Entdecken Sie die Top-Anbieter für langfristige Geldanlagen und die passenden Sparbriefe, sortiert nach Art der Zinsverwendung.

Zum Vergleich für Tagesgeld,
Festgeld und Sparbriefe

Altersvorsorge & Krankenversicherungen

Nehmen Sie Ihre Altersvorsorge in die eigene Hand! Stocken Sie Ihre Rente und Krankenversicherung mit auf Ihre Bedürfnisse angepassten Angeboten auf.

Sofort Rente

Die private Sofortrente als ein Weg der privaten Altersvorsorge zahlt, unmittelbar nachdem der Kunde eine größere Summe eingezahlt hat, eine lebenslange Rente aus.

Rürup-Rente

Gut 1,3 Millionen Bundesbürger nutzen die Rürup-Rente zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge. Begünstigte profitieren von hohen Steuernachlässen während der Ansparphase.

Riester-Rente

Fonds-FinderDie Riester Rente ist eine privat finanzierte Rente mit staatlicher Zulage, die auf Walter Riester zurückgeht, den ehemaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung.

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Zahl der Börsengänge ist 2019 so niedrig wie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Nächstes Jahr soll aber besser werden, meint das Beratungsunternehmen Kirchhoff. Glauben Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen