DAX ®13.576,68+1,41%TecDAX ®3.225,97+1,75%Dow Jones28.989,73-0,58%NASDAQ 1009.141,47-0,82%
finanztreff.de

Streit zwischen Mediaset und Vivendi im Januar wieder vor Gericht

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Mauro Orru

MAILAND (Dow Jones)Der Rechtsstreit zwischen dem italienischen Medienkonzern Mediaset und seinem Großaktionär Vivendi geht im kommenden Jahr weiter. Das zuständige Gericht in Mailand hat für den 21. Januar eine Anhörung anberaumt. Bei dem Streit geht es um eine neue Konzernstruktur: Mediaset will seine Geschäfte in Italien und Spanien unter einer niederländischen Holding zusammenführen, Vivendi lehnt dies ab. Ein spanisches Gericht hatte die Umbaupläne im Oktober zunächst gestoppt.

Vivendi und Mediaset, die von der Familie des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kontrolliert wird, liegen seit 2016 im Streit, als ein Pay-TV-Deal zwischen den beiden Unternehmen platzte.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/mgo/bam

END) Dow Jones Newswires

December 09, 2019 11:28 ET ( 16:28 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 5 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen