DAX ®13.362,73+1,18%TecDAX ®3.040,01+0,70%S&P FUTURE3.131,80+0,32%Nasdaq 100 Future8.312,75-0,07%
finanztreff.de

Studie: Technologieriesen dominieren Gewinnranking

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Apple +0,96% und Co. sind einer Studie zufolge die gewinnstärksten börsennotierten Unternehmen der Welt. Die Technologieriesen führen in einer Analyse des Beratungsunternehmens EY das Ranking der umsatzstärksten 1000 Top-Konzerne an. Spitzenreiter war im vergangenen Jahr der iPhone-Hersteller Apple mit umgerechnet 60 Milliarden Euro operativem Gewinn (Ebit). Platz zwei belegte der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung mit gut 45 Milliarden Euro, gefolgt vom Softwarekonzern Microsoft +1,37% (knapp 30 Mrd).

Insgesamt hatten sieben der Top-Ten ihren Sitz in den USA, darunter auch die Google -0,03%-Mutter Alphabet +0,17%, der Telekommunikationskonzern AT&T +0,90%, Facebook +1,88%, Intel -0,17% und der Mobilfunkanbieter Verizon +0,19% Communications. Das gewinnstärkste europäische Unternehmen war der Ölkonzern Royal Dutch Shell +0,76% auf Rang vier (rund 27 Mrd). Volkswagen +2,02% kam als stärkster deutscher Konzern mit knapp 14 Milliarden Euro auf Platz 25.

"Die Top-US-Konzerne sind derzeit in vielen Branchen das Maß der Dinge. Sie profitieren vom großen und prosperierenden Heimatmarkt und von der hervorragenden Entwicklung der US-Technologie-Konzerne", erläuterte Alexander Kron, Mitglied der EY-Geschäftsführung.

Den Angaben zufolge zählten 299 Firmen aus den USA zu den 1000 umsatzstärksten börsennotierten Unternehmen weltweit. Aus Japan schafften es 146 Firmen auf die Liste, China folgte mit 79 Konzernen. Aus Großbritannien und Frankreich kamen jeweils 45 Firmen und aus Deutschland 44./mar/DP/mis


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DM7Q4N AT&T WaveUnlimited S 44.4959 (DBK) 7,614
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

AT&T
AT&T - Performance (3 Monate) 35,87 +0,90%
EUR +0,32
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
14.11. HSBC Neutral
28.10. UBS Positiv
24.10. GOLDMAN SACHS Neutral
Nachrichten
18.11. WDH/ROUNDUP: Telekom muss ohne T-Mobile-Chef John Legere weitermachen AT&T 35,87 +0,90%
18.11. ROUNDUP: Telekom muss ohne T-Mobile-Chef Legere weitermachen - Sievert übernimmt AT&T 35,87 +0,90%
14.11. dpa-AFX: HSBC senkt AT&T auf 'Hold' - Ziel hoch auf 42 Dollar AT&T 35,87 +0,90%
Weitere Wertpapiere...
APPLE 242,15 +0,96%
EUR +2,30
VERIZON COMM. INC. DL-,10 53,68 +0,19%
EUR +0,10
VOLKSWAGEN VZ 179,50 +2,02%
EUR +3,56
ALPHABET INC.CL.A DL-,001 1.198,00 +0,17%
EUR +2,00
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen