DAX ®12.794,00+0,15%TecDAX ®2.285,24+0,42%Dow Jones21.443,48+0,16%NASDAQ 1005.798,71+0,28%
finanztreff.de
Werbung

Südkorea – Unterbewertete Börse startet durch

| Quelle: INV

Abseits der medialen Wahrnehmung findet seit einigen Wochen ein imposantes Börsenspektakel statt. Die (viel zu) wenig beachtete Börse in Südkorea hat seit Dezember um mehr als 20 Prozent zugelegt und gehört damit zu den stärksten Aktienmärkten weltweit. Bemerkenswert ist dies vor allem deshalb, weil die Rahmenbedingungen eigentlich denkbar ungünstig scheinen: Die Spannungen mit dem benachbarten Nordkorea haben in den letzten Monaten dramatisch zugenommen und China straft den ungeliebten Nachbarn wegen der Einrichtung eines amerikanischen Raketenabwehrsystems mit einer Reihe von Boykott-Maßnahmen.

Deren Folgen sind vielfach spürbar. So sind die Autoverkäufe der koreanischen Hersteller in China zuletzt massiv zurückgegangen und im Inland reißt das Ausbleiben der chinesischen Touristen tiefe Löcher. Dass die Börse trotzdem haussiert wie selten, liegt an der allgegenwärtigen Aufbruchsstimmung nach dem friedlichen und geordneten politischen Machtwechsel in der viertgrößten Volkswirtschaft Asiens.

Die Amtsenthebung der dem alten Korea zugeordneten ehemaligen Präsidentin Park Geun-hye und der deutliche Wahlsieg des als modern geltenden neuen Regierungschefs Moon Jae-In weckt viele Hoffnungen, zu denen nicht zuletzt ein Aufbrechen der verkrusteten koreanischen Unternehmenslandschaft gehört. Die wird bislang von einigen wenigen familiengeführten Mega-Konglomeraten dominiert, die eng mit den (bisherigen) politischen Eliten verzahnt sind.

Eine Reform dieses Systems der sogenannten Chaebols gehört zu den expliziten Zielen der neuen Regierung und wurde bereits durch die Einsetzung erklärter Reformbefürworter in wichtigen Ämtern bestätigt. Damit, so die Hoffnung nationaler wie internationaler Investoren, könnte der traditionelle „Korea-Discount“ bei der Aktienbewertung über kurz oder lang abgebaut werden, was dann auch die derzeitige Börsenrallye erklärt. 

Erste Effekte die auf ein Umdenken hindeuten, hat es bereits gegeben. So hat Samsung (der Super-Chaebol) bereits in einer Art vorauseilendem Gehorsam angekündigt, die im Unternehmensbesitz befindlichen „Treasury-Shares“ in zwei Schritten (2017 und 2018) zu annullieren. Allein dies werde den Gewinn je Aktie nach Berechnungen der Strategen des Fondsanbieters BLI um 13 Prozent erhöhen!

Der Börsenkurs spiegelt dies bislang nur zum Teil wieder. Denn trotz imposanter Kursgewinne von rund 50 Prozent in den letzten 12 Monaten, sehen Analysten bei Samsung noch immer viel Potenzial nach oben. Die BNP Paribas etwa hat nach Bekanntwerden der Aktien-Annullierung ihr Kursziel für die Aktie auf 3,1 Mio. koreanische Won heraufgesetzt. Bei einem aktuellen Kurs von 2,27 Mio. KRW bliebe mithin immer noch Luft für mehr als 36 Prozent! Auch die üblichen Bewertungskennzahlen lassen keine Anzeichen einer Überhitzung erkennen. Im Gegenteil. Auf Basis der erwarteten Gewinne in den kommenden beiden Jahren wird Samsung an der Börse nur mit dem 8-fachen des Gewinns je Aktie bewertet.

Es scheint also denkbar, dass der bisherige Aufschwung erst den Anfang einer grundlegenden Neubewertung koreanischer Aktien darstellt. Samsung als dominierendes Schwergewicht der Börse Seoul ist dabei so etwas wie  der „logische“ erste Zugangsweg. An deutschen Börsen ist Samsung über GDR handelbar, wobei sowohl Stammaktien (896360) als auch die etwas günstigeren Vorzüge (881823) erworben werden können. Beide Klassen decken jeweils eine halbe Aktie ab, was bei der Kursumrechnung von Won zu Euro beachtet werden muss.  

Zumindest ein Emittent – die Commerzbank – deckt die in Dollar notierten GDR zudem über Discountzertifikate ab. Vorsichtigere Anleger können damit auch ohne weitere Kursgewinne der Aktie auf Jahressicht eine zweistellige Rendite einfahren, wenn die GDR auch dann weiter über 1.000 Dollar notieren (CE7CKU). Nach einem längeren Vor-Ort-Aufenthalt in Seoul Ende Mai, erscheint mir persönlich die Gewinndeckelung der Discounter derzeit nur bedingt reizvoll, aber wer weiß schon, was die Zukunft bringt…

Weitere Anlagemöglichkeiten, etwa über Indexpapiere, folgen in den kommenden Tagen.

Ralf Andreß

Schlagworte:
,

SAMS.EL.0,5SP.GDRS144A/95

L&S 941,56 +1,03%
EUR 09:03:49 +9,56

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Im Artikel erwähnt...
SAMSUNG EL.0,5GDRS NV PFD
Samsung Discount 1000 2018/06 (COB)
Werbung
Werbung
Werbung
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Top Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

Webinare "Best-of Investing & Trading"

In drei spannenden Webinaren geben wir
einen Einblick in die aktuellen Depots erfolgreicher Wall Street Investoren: von Ackman über Buffett bis zu Tom Russo. Seien Sie gespannt, was Sie von den Größten der Branche lernen können.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Verbraucherschützer wollen bei Elektrogeräten und Autos eine längere Herstellergarantie durchsetzen. Das würde sich natürlich auf den Preis niederschlagen. Würden Sie das trotzdem befürworten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen