DAX ®12.157,67+0,51%TecDAX ®2.907,62+0,12%Dow Jones26.205,73+0,55%NASDAQ 1007.527,48+1,25%
finanztreff.de

S&P: Katalonien-Konflikt voraussichtlich ohne Rating-Auswirkung

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der sich zuspitzende Konflikt zwischen der spanischen Zentralregierung und der autonomen Region Katalonien wird nach Einschätzung von S&P Global Ratings keine Auswirkung auf die Bonitätsbewertung Spaniens oder Kataloniens haben, sofern der Konflikt sich nicht weiter verschärft. Wenn überhaupt, werde der gegenwärtige Konflikt lediglich Auswirkungen auf die Bonitätsbewertung Kataloniens haben, schreibt die Ratingagentur.

S&P setzt dabei voraus, dass es nicht zu einer Unabhängigkeit Kataloniens kommen wird. Allerdings könnte sich ein lang andauernder Konflikt negativ auf die Geschäftsaktivitäten und das Verbrauchervertrauen auswirken und einen scharfen wirtschaftlichen Abschwung in Katalonien, wenn nicht sogar eine Rezession, nach sich ziehen, heißt es weiter.

S&P bewertet Spanien aktuell mit "BBB+" und positivem Ausblick. Das "B+"-Langfrist-Rating Kataloniens steht bei S&P auf CreditWatch Negative.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/brb/cln

END) Dow Jones Newswires

October 12, 2017 11:30 ET ( 15:30 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
17:39 Aktien Schweiz schließen knapp behauptet - Schwergewichte drücken
17:34 DGAP-News: creditshelf mit bisher größter deutscher Online-KMU-Kredit-Finanzierung
17:34 PRESS RELEASE: creditshelf arranges so far largest German online SME credit financing project
17:22 EANS-DD: Frauenthal Holding AG / Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gemäß Artikel 19 MAR
17:19 DGAP-DD: ATOSS Software AG english
17:19 DGAP-DD: ATOSS Software AG deutsch
17:13 Scholz: Mit Bankenunion sollen große Banken entstehen
17:11 Kohlekommission stellt sich gegen Pofallas Datum für Kohleausstieg
17:07 DGAP-News: Hyrican Informationssysteme AG: Rechtssache
16:59 DGAP-Adhoc: HAMMONIA Schiffsholding AG: Gewinnprognose für das Konzernergebnis steigt überwiegend aufgrund nicht liquiditätswirksamer Sondereffekte um 6 - 7 Mio. EUR auf 16 - 20 Mio. EUR
Rubrik: Finanzmarkt
17:45 BUSINESS WIRE: APT all'avanguardia nel 4G a Taiwan grazie ad AirUnity di Airspan
17:38 Überschwemmungen durch Sturm 'Florence' in USA weiten sich aus
17:35 TAGESVORSCHAU: Termine am 19. September 2018
17:35 DGAP-News: creditshelf mit bisher größter deutscher Online-KMU-Kredit-Finanzierung (deutsch)
17:35 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 1. Oktober 2018
17:34 Opel plant Kurzarbeit im Werk Eisenach
17:33 Kohlekommission: Keine Vorfestlegung auf Ausstiegsdatum
17:32 ROUNDUP: Deutschland und Frankreich machen weiter Druck auf Polen
17:30 ROUNDUP/Koalitions-Treffen zu Maaßens Zukunft: Versetzung ins Ministerium?
17:29 ROUNDUP: Maas will EU mit "neuer Ostpolitik" zusammenschweißen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass - vor dem Hintergrund des möglichen Absturzes in die Bedeutungslosigkeit - die Deutsche Bank und die Commerzbank fusionieren werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen