DAX ®12.407,39-0,19%TecDAX ®2.892,77-0,05%Dow Jones27.328,30-0,03%NASDAQ 1007.938,52+0,14%
finanztreff.de

EZB

Die EZB gilt nicht nur als Zinshüter der Europäischen Gemeinschaft, sondern gibt vor allem wirtschaftliche Impulse zum Wohle der Konjunktur. Aus den monatlichen EZB-Sitzungen lassen sich somit Implikationen für die weitere Entwicklung der Wirtschaft im Euroraum ablesen. Dieser beruht auf Konjunkturdaten wie Inflation, Arbeitslosigkeit und weiteren Kennzahlen.

EZB ist die Europäische Zentralbank, welche als Organ der Europäischen Union seit 1998 aktiv ist. Diese Währungsbehörde verbindet alle Mitgliedsstaaten und ist für die nationalen Zentralbanken der Hauptansprechpartner. Dabei wird das europäische Bankensystem insgesamt überwacht und die Geldmenge im Euro-Raum reguliert. Denn mit dem Euro als gemeinsame Währung ist auch die Währungs- und Geldpolitik ein zentraler Bestandteil unserer Europäischen Gemeinschaft. Als Hauptziel der EZB gilt die Preisniveaustabilität, gefolgt von ausgleichenden Maßnahmen der konjunkturellen Entwicklungen einzelner Staaten. Eine zentrale Zinspolitik ist dabei ebenso Steuerungsinstrument, wie der Ankauf von Anleihen, die Durchführung von Devisengeschäften und die Verwaltung der Währungsreserven. Angeführt wird die EZB von einem Gremium, dem Mario Draghi als EZB-Präsident seit dem Jahr 2011 vorsteht. Der EZB-Rat gilt als das oberste Beschlussorgan. Ihm gehören alle Präsidenten der nationalen Notenbanken und Mitglieder des Direktoriums an. Eine einfache Mehrheit genügt für Beschlüsse, so dass hier schnelle, jedoch nicht immer unumstrittene Entscheidungen getroffen werden können.

Unser Blogartikel zum Thema

Bis zum bitteren Ende?

Bis zum bitteren Ende?

26.07.2018 - 16:00 Nur wenige kritisieren die Entwicklung der TARGET-Salden im Eurosystem. Handelt es sich um eine riesige Bombe, die eines Tages zu platzen droht - oder ist es doch gar nicht so schlimm, wie andere meinen? ...mehr

Ist die Eurokrise ist zurück?

Ist die Eurokrise ist zurück?

29.05.2018 - 17:20 Mit dem politischen Chaos in Italien gerät der Euro schwer unter Druck, auch die Aktienmärkte geben deutlich nach. Ist 6 Jahre nach Griechenland die Eurokrise zurück? ...mehr


Weitere Artikel zum Thema

Dax gibt nach

Dax gibt nach

17.07.2019 - 15:24 Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt trauen sich weiter kaum aus der Deckung. Der Dax verlor nach zwischenzeitlichen Gewinnen zuletzt 0,20 Prozent auf 12.406,13 Punkte. ...mehr


Chart - MDAX PERFORMANCE-INDEX

Aktien Frankfurt: Moderate Verluste - Anlegern fehlt weiter der Mut zum Kauf

17.07.2019 - 15:16 FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmark trauen sich weiter kaum aus der Deckung. Der Dax schaffte es am Mittwoch nur zeitweise in positives Terrain, fiel dann aber zurück und verlor zuletzt 0,20 Prozent auf 12 406,13 Punkte. An den beiden vergangenen Tagen hatte es letztlich nur für moderate Gewinne beim... ...mehr


ÜBERBLICK am Mittag/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

17.07.2019 - 13:30 Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen zu Konjunktur, Zentralbanken, Politik aus dem Programm von Dow Jones Newswires Inflation im Euroraum für Juni nach oben revidiert Der Preisdruck in der Eurozone ist im Juni leicht gestiegen. Die jährliche Inflationsrate erhöhte sich von 1,2 im Mai auf 1,3 (vorläufig: 1,2) Prozent. Die... ...mehr



Chart - EUR/USD SPOT

Devisen: Eurokurs legt leicht zu

17.07.2019 - 12:29 FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch etwas von seinen Vortagesverlusten erholt. Gegen Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1220 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1223 Dollar festgesetzt. Am... ...mehr


DZ BANK – Brent: Starke US-Daten und Iran-Konflikt befeuern Ölpreis!

17.07.2019 - 12:18 Werbung Ein unerwartet deutlicher Rückgang der US-Öllagerbestände und der weiter eskalierende Konflikt zwischen den USA und dem Iran sorgten zuletzt für kräftige Zugewinne beim Ölpreis. Nach der Einigung der OPEC+-Allianz über eine weitere Verlängerung der Förderkürzungen sind die Aussichten... ...mehr


Eurozone: Inflation steigt überraschend

17.07.2019 - 11:08 LUXEMBURG (dpa-AFX) - Im Euroraum hat sich die Inflation im Juni überraschend etwas verstärkt. Die Inflationsrate sei auf 1,3 Prozent gestiegen, nach 1,2 Prozent im Monat zuvor, teilte die Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Luxemburg nach einer zweiten Schätzung mit. Damit revidierte die Behörde eine erste Schätzung um... ...mehr


Inflation im Euroraum für Juni nach oben revidiert

17.07.2019 - 11:00 Von Andreas Plecko FRANKFURT (Dow Jones)--Der Preisdruck in der Eurozone ist im Juni leicht gestiegen. Die jährliche Inflationsrate erhöhte sich von 1,2 im Mai auf 1,3 (vorläufig: 1,2) Prozent. Die Statistikbehörde Eurostat revidierte damit ihre erste Schätzung von 28. Juni nach oben. Die von Dow Jones Newswires befragten... ...mehr


EZB teilt bei Dollar-Tender 11,2 Millionen zu

17.07.2019 - 10:58 FRANKFURT (Dow Jones)--Die Europäische Zentralbank (EZB) hat bei ihrem Dollar-Tender mit einer Laufzeit von sieben Tagen 11,2 Millionen US-Dollar an eine Bank zugeteilt. In der Vorwoche hatten zwei Banken eine Summe von 37 Millionen nachgefragt und erhalten. Der Tender hat wie in der Vorwoche einen Festzinssatz von 2,89... ...mehr


Chart - EUR/USD SPOT

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich bei 1,12 US-Dollar

17.07.2019 - 10:01 FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch im frühen Handel nach seinen Vortagesverlusten bei 1,12 US-Dollar stabilisiert. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1211 Dollar und damit auf dem Niveau vom Vorabend gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf... ...mehr



G7-Finanzminister beraten über Konzernsteuern

G7-Finanzminister beraten über Konzernsteuern

17.07.2019 - 08:46 Steuern großer Internetkonzerne, Cybersicherheit und Kryptowährungen: Die Finanzwirtschaft erwartet digitale Herausforderungen. Beim Treffen der G7-Minister steht außerdem eine Personalie im Raum - und ein Streit. ...mehr


DZ BANK – Aufwärtswelle steuert auf Jahreshoch zu

17.07.2019 - 08:15 Werbung INHALT Kursziel der Bullen bei 12.656 Punkten Präferiertes Szenario: Slow Stochastik triggert bestätigendes Kaufsignal Gegenszenario: Bären warten auf lokale Topbildung Widerstände und Unterstützungen Widerstand 1: 12.487 Punkte Widerstand 2: 12.656 Punkte Unterstützung 1: 12.289 Punkte Unterstützung... ...mehr


Chart - DAX ®

MORNING BRIEFING - USA/Asien -2-

17.07.2019 - 08:04 DJ MORNING BRIEFING - USA/Asien Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires: +++++ TAGESTHEMA +++++ Die USA setzen ungeachtet der jüngsten Warnungen aus Nordkorea auf eine Wiederaufnahme der Atomverhandlungen beider Länder. US-Außenamtssprecherin Morgan Ortagus sagte am Dienstag, die Vereinigten... ...mehr


Chart - DAX ®

MORNING BRIEFING - USA/Asien

17.07.2019 - 08:04 Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires: +++++ TAGESTHEMA +++++ Die USA setzen ungeachtet der jüngsten Warnungen aus Nordkorea auf eine Wiederaufnahme der Atomverhandlungen beider Länder. US-Außenamtssprecherin Morgan Ortagus sagte am Dienstag, die Vereinigten Staaten würden auf neue Gespräche... ...mehr


Chart - BITCOIN / SWISS FRANC

MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa

17.07.2019 - 07:43 Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires: +++++ TAGESTHEMA +++++ Ursula von der Leyen ist zur neuen Präsidentin der Europäischen Kommission gewählt worden. Bei der Abstimmung im Europaparlament in Straßburg erhielt die CDU-Politikerin 383 von 733 abgegebenen Stimmen. Nötig waren 374 Ja-Stimmen... ...mehr


Chart - BITCOIN / SWISS FRANC

MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-

17.07.2019 - 07:43 DJ MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires: +++++ TAGESTHEMA +++++ Ursula von der Leyen ist zur neuen Präsidentin der Europäischen Kommission gewählt worden. Bei der Abstimmung im Europaparlament in Straßburg erhielt die CDU-Politikerin 383 von 733... ...mehr


Chart - EUR/USD SPOT

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich nach Vortagesverlusten

17.07.2019 - 07:38 FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch im frühen Handel nach seinen Vortagesverlusten stabilisiert. Am Morgen notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1216 US-Dollar und lag damit etwa auf dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1223 US-Dollar... ...mehr


Chart - APPLE INC. REGISTERED SHARES O.N.

ROUNDUP: G7-Finanzminister reden über Konzernsteuern und Facebook-Währung

17.07.2019 - 06:35 CHANTILLY (dpa-AFX) - Wie viel Steuern müssen große Unternehmen zahlen - und wo bittet man Internetriesen wie Google oder Amazon zur Kasse? Die führenden Wirtschaftsmächte wollen eine radikale globale Steuerreform - darüber diskutieren von Mittwoch (12.30 Uhr) an auch die Finanzminister und Notenbankchefs der G7-Länder. Bei... ...mehr


WOCHENVORSCHAU: Termine bis 30. Juli 2019

17.07.2019 - 06:05 FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Finanztermine bis Dienstag, den 30. Juli: ^ MITTWOCH, DEN 17. JULI 2019 TERMINE UNTERNEHMEN 00:30 AST: BHP Billiton Jahres-Produktionsbericht 07:00 NLD: ASML Q2-Zahlen 07:00 SWE: Tele2 Q2-Zahlen 07:30 NLD: TomTom Q2-Zahlen 07:30 SWE: Ericsson Q2-Zahlen 08:00 SWE: SKF Q2-Zahlen... ...mehr


Seite:

EUR/USD SPOT

EUR/USD - Performance (3 Monate) 1,1220 +0,07%
USD +0,0008
Porträt - Chart

Euro im Vergleich mit anderen Währungen

Währungspaare zum Euro

Diskutieren Sie mit!

Teilen Sie diese Seite auf facebook und lassen Sie Ihre Freunde wissen, wie Sie über dieses Thema denken.

EZB-Ausblick

zur Mediathek

Weitere Themen

ETFs

Unter den ETFs, den Exchange Traded Funds, werden neben der großen Gruppe der ETFs (Exchange Traded Funds) auch die ETCs (Exchange Traded Commodities) sowie die ETNs (Exchange Traded Notes) subsummiert. Es handelt sich dabei um börsengehandelte Produkte, die man als Hybride aus einem Zertifikat und einem Investmentfonds auffassen kann und Indizes, Rohstoffe etc. abbilden. Der Markt und die Anzahl von ETFs ist stetig angestiegen.

zum Thema: ETFs
FED

Die US-Notenbank FED ist jedem Börisaner ein Begriff. Wie sie sich allerdings zusammensetzt und welche Ziele sie neben der oft mit Spannung verfolgten Zinssatzentscheidung verfolgt, erfahren Sie auf dieser Themenseite. Denn die FED ist oftmals eine richtungsweisende Insitution, welche mit ihren Entscheidungen und Kommentaren zur US-Wirtschaft weitreichende Auswirkungen nach sich zieht. Auf den US-Dollar, die Staatsanleihen und den Aktienmarkt.

zum Thema: FED
Seltene Erden

Als Seltene Erden werden 17 Metalle im Periodensystem der Elemente bezeichnet, die vor allem wegen ihrer schweren Abbaubarkeit als Seltene Erden bezeichnet werden. Tatsächlich sind die Metalle in manchen Fällen häufiger in der Erdkruste enthalten als zum Beispiel Gold oder Platin. Der mit Abstand größte Förderer der seltenen Erden ist China. Bedeutung haben die Seltenen Erden vor allem durch die Verwendung in Technologien aller Art erlangt.

zum Thema: Seltene Erden
Wall Street

Nicht nur als Stimmungsbarometer der amerikanischen Wirtschaft hat die Wall Street weitreichenden Einfluss auf alle internationalen Aktienmärkte. Die größte Börse der Welt wird häufig als Vorläufer der Weltwirtschaft interpretiert und zementiert damit ihren Stand als Haupthandelsplatz der Welt. Erfahren Sie in diesem Thema mehr zur Wall Street, den gelisteten Unternehmen und aktuellen Entwicklungen.

zum Thema: Wall Street
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Seit einem Monat sind E-Tretroller auf deutschen Straßen zugelassen. Seitdem gibt es viele Benutzer, aber auch Unfälle. Glauben Sie, dass auf Deutschlands Straßen ein E-Scooter-Chaos droht?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen