DAX ®13.783,89+0,29%TecDAX ®3.261,48-0,12%Dow Jones29.398,08-0,09%NASDAQ 1009.623,58+0,29%
finanztreff.de

Thomas-Cook-Pleite verursacht dreistellige Millionen-Kosten

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Die Insolvenz des Touristikunternehmens Thomas Cook wird für den Steuerzahler Kosten in dreistelliger Millionenhöhe verursachen. Nach Schätzungen des Bundesjustizministeriums belaufen sich die Ausgleichszahlungen an betroffene Reisende auf 263 Millionen Euro. Entsprechende Berichte, die sich auf Unterlagen des Bundestags-Haushaltsausschusses beziehen, bestätigte der zuständige Sprecher im Bundesjustizministerium, Stefan Zimmermann, am Freitag in Berlin. Das Ressort gehe "von einer Größenordnung von 225 Millionen Euro zuzüglich Abwicklungskosten" aus.

Im Zuge der Thomas-Cook-Insolvenz hatte die Bundesregierung den Pauschalreisenden zugesichert, alle Schäden zu begleichen, für die die Zurich Versicherung nicht aufkommt. Im Gegenzug müssten die Betroffenen ihre Ansprüche an den Bund abgetreten, der diese Ansprüche dann aus eigener Hand verfolgen will. "Wir gehen davon aus, dass wir dadurch zumindest einen Teil des Aufwandes nachträglich wieder reduzieren können", sagte Zimmermann.

Die Zurich kommt nur für 17,5 Prozent der Schäden auf, weil die Versicherungssumme nicht ausreicht. Kritiker hatten dem Justizministerium daraufhin vorgeworfen, die EU-Reiserichtlinie schlecht umgesetzt zu haben und insbesondere die Haftungssummen unterschätzt zu haben. Der Sprecher betonte, es seien noch verschiedene Rechtsfragen offen. Unter anderem soll geprüft werden, ob die Versicherung die Haftungshöchstgrenzen richtig ermittelt habe.

Die Bundesregierung wolle in nächsten Wochen für die Geschädigten ein einfaches und kostenfreies Verfahren bereitstellen, um über die Abwicklung der Entschädigungsforderungen zu informieren.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/kla

END) Dow Jones Newswires

January 24, 2020 07:45 ET ( 12:45 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass sich die TV-Giganten ProSiebenSat.1 und RTL zusammenschließen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen