DAX ®12.235,51+0,11%TecDAX ®2.834,41+1,13%Dow Jones26.676,38+0,62%NASDAQ 1007.799,93+1,12%
finanztreff.de

Thyssen warnt wegen Kartellverfahren vor geringerem Gewinn

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Mutmaßliche Kartellabsprachen in der Vergangenheit bei Grobblech und Qualitätsflachstahl verhageln dem Industrie- und Stahlkonzern Thyssenkrupp das Geschäftsjahr. In den laufenden Ermittlungen des Bundeskartellamts hätten sich neue Entwicklungen ergeben, so dass "erhebliche nachteilige Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns" nicht ausgeschlossen werden könnten, teilte die Thyssenkrupp AG mit. Daher werde nur noch mit einem Jahresüberschuss 2017/18 von 100 Millionen Euro gerechnet.

Bislang hatte Thyssen unter dem Strich ein besseres Ergebnis als im Vorjahr erzielen wollen. Im vergangenenen Geschäftsjahr hatte Thyssen einen Jahresüberschuss von 271 Millionen Euro erzielt, auch das war damals schon ein Minus von 24 Prozent.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/jhe/cbr

END) Dow Jones Newswires

November 08, 2018 12:30 ET ( 17:30 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DC3JCM ThyssenKrupp WaveXXL L 12.1 (DBK) 7,311
DC2MQU ThyssenKrupp Wave S 14.5 2019/09 (DBK) 7,311
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Netflix hat einen hervorragenden Quartalsbericht vorgelegt. Allerdings trübt sich die Stimmung, denn es kommen immer mehr Konkurrenten auf den Markt. Bspw. will Disney kommenden Herbst mit einem Kampfangebot Kunden anlocken. Wird es bald eine Konsolidierung bei Streamingdiensten geben?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen