DAX ®13.007,32-0,75%TecDAX ®3.020,44-1,07%S&P FUTURE3.136,70+0,29%Nasdaq 100 Future8.391,00-0,11%
finanztreff.de

Thyssenkrupp übernimmt Nashville Machine Elevator

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
DÜSSELDORF (Dow Jones)Thyssenkrupp Elevator hat in den USA die Aufzugsparte der Nashville Machine Company übernommen. Nashville Machine Elevator (NME) ist ehemaliger Exklusivdistributor für Thyssenkrupp und beschäftigt 130 Mitarbeiter, wie es auf der Unternehmens-Website von Thyssenkrupp heißt. Der Standort solle als weitere Niederlassung im Südosten der USA bei Thyssenkrupp Elevator integriert werden - neben Knoxville, Chattanooga und Memphis, Tennessee.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos

END) Dow Jones Newswires

May 31, 2019 14:31 ET ( 18:31 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC4U94 ThyssenKru WaveUnlimited L 9.1334 (DBK) 5,179
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

THYSSENKRUPP
THYSSENKRUPP - Performance (3 Monate) 11,37 -0,87%
EUR -0,10
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
05.12. KEPLER CHEUVREUX Positiv
05.12. BAADER BANK Neutral
26.11. NORDLB Neutral
Nachrichten
10:26 VDMA: Produktion im deutschen Maschinenbau sinkt 2020 real um 2% MTU AERO 260,60 -1,59%

08:00
Deutsche Bank X-markets
ThyssenKrupp AG: Shortsignal 1234er (Jeff Cooper) (11.45 Euro, Short) THYSSENKRUPP 11,37 -0,87%
09.12. ThyssenKrupp: Wie geht es jetzt weiter? THYSSENKRUPP 11,37 -0,87%
Weitere Wertpapiere...
THYSSENKRUPP SPONS.ADR 1 10,90 -3,54%
EUR -0,40

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Zahl der Börsengänge ist 2019 so niedrig wie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Nächstes Jahr soll aber besser werden, meint das Beratungsunternehmen Kirchhoff. Glauben Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen