DAX®12.760,73-0,51%TecDAX®3.070,25-0,30%Dow Jones 3027.781,70+1,20%Nasdaq 10011.418,06+0,84%
finanztreff.de

Timing

| Quelle: Hans A. Berneck... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Timing ist die Kunst, zur richtigen Zeit das Richtige zu machen, aber vorher richtig nachzudenken und Risiken gegen Chancen abzuwägen. Das konnten Sie in den vergangenen zwei Wochen umfangreich an sich selbst testen.

 

Der endgültige Zusammenbruch der Märkte erfolgte mit dem amerikanischen Einreiseverbot für Europäer. Daraus entstand die letzte Paniketappe, die zu jeder Endphase einer Baisse führt. Diesmal war es relativ leicht erkennbar und in Tagen messbar. Die Stabilisierung umfasste 7 Börsentage vom 12. bis 20.03.2020, die wir mehrfach vorgegeben bzw. erläutert hatten. Darin liegt kein Rätsel und kein Glücksfall, sondern die nachvollziehbare Einschätzung der Markttechnik. So laufen zusammengebrochene Märkte immer aus. Die weitere These war:

 

Alle Kurse unter 9.000 im DAX sind Kaufkurse. So etwas klingt sehr allgemein, ließ sich aber konkret umsetzen. Die Bandbreite für die Stabilisierung lag bei rd. 700 Punkten, der Mittelwert schwankte also um 3 - 4 %-Punkte nach oben und unten und ergab rd. 3,5 % weniger als 9.000. Das klingt etwas kompliziert, ist es aber nicht. Es ist lediglich der Beleg dafür, wie alle Verkäufer schrittweise alles falsch machten und alle Käufer in dieser Phase alles richtig machten. Mit dem Start ab 23.03. war damit erkennbar, dass die Panikphase vorbei ist und die Zukunftsphase beginnt. Wie das?

 

Eine Epidemie-Baisse gab es bislang noch nie. Sie enthält ungeheure emotionale Empfindungen bis zur Todesangst. Jeder ist davon irgendwie berührt worden oder noch berührt. Indes: Die ungewöhnlich schnelle und konkrete Umsetzung aller Sicherheitsmaßnahmen der Gesundheitsbehörden, der Medizininstitute und der Politik mit Ausgangssperren u. ä. führen in den nächsten Wochen dazu, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit der Ansteckungsgrad deutlich gebremst werden kann. Diese Sicherheit ist anzunehmen, aber nicht garantiert. Dem folgt eine sehr wahrscheinlich andere Wirtschaftsprognose, wie sie zurzeit noch herumgereicht wird. Darin liegt keine Kritik, sondern eine realistische Annahme. Ebenso wie die Virologen mit den üblichen Zyklen einer Epidemie umgehen, so die Konjunkturgurus mit ihren eigenen Modellen. Sie kennen beide die Sachlage, aber sehr selten den voraussichtlichen zeitlichen Ablauf. Dann sind wir wieder beim Timing.

 

Die Börse hat bekanntlich immer Recht, neigt aber gelegentlich zur Übertreibung. Dem Absturz folgte der etwas zu schnelle Anstieg, dem eine Atempause folgt. Das wird sich schon in den nächsten Tagen zeigen, bevor es endgültig losgeht. Kürzlich war an dieser Stelle von Angst die Rede. Am Ende jeder Angst oder Überangst entsteht eine ungewöhnliche Aktivität in jedem Menschen, aus einer Notlage herauszukommen und ihm fallen dabei Dinge ein, an die er noch nie gedacht hat. Das ist die 1. Wende. So funktioniert auch die Börse.

 

Ihr

 

Hans A. Bernecker

Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Hans A. Bernecker

Hans A. Bernecker Hans A. Bernecker ist das Urgestein der dt. Börse. Seit grob sechs Jahrzehnten bietet der Nationalökonom Orientierung bei der Markteinschätzung und der Ableitung von Investmentchancen. Neben seinem Informationsdienst "Die Actien-Börse" stehen diverse Börsenbriefe aus seinem Redaktionsteam. Charakteristisch ist sein Mut, bei Bedarf gegen den Meinungsstrom zu schwimmen. Dabei kommt ihm nicht nur sein langjähriger Erfahrungsschatz zugute, sondern auch unzählige persönliche Kontakte, die ihm besonders intime Einblicke ermöglichen.

» Alle News von Hans A. Bernecker

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Trotz einer Reisewarnung will TUI wieder Pauschalreisen auf die Kanaren anbieten. Finden Sie diese Entscheidung gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen