DAX ®13.201,03+0,41%TecDAX ®3.042,73+0,55%S&P FUTURE3.145,80+0,29%Nasdaq 100 Future8.376,50+0,15%
finanztreff.de

Trading-Tipp: "Mietendeckel verfassungswidrig" – ADO vor Kursexplosion?

| Quelle: DER_AKTIONAER | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Nach einem Bericht der Berliner Morgenpost hat das Bundesinnenministerium verfassungsrechtliche Bedenken, was den Mietendeckel in Berlin betrifft. Die Aktien von Vonovia, Deutsche Wohnen und ADO Properties reagieren positiv. Letztere könnte überproportional profitieren, weshalb mutige Anleger ein Faktor-Zertifikat in Betracht ziehen sollten.

Dass das Berliner Mietendeckelgesetz nicht verfassungskonform ist, das behaupten viele Experten. Dieser Meinung schließt sich jetzt auch das Bundesinnenminsterium an, berichtet die Berliner Morgenpost. Das Land Berlin sei "kompetenzrechtlich gehindert" Gesetze zur Mietenbegrenzung zu erlassen, so das Innenministerium in einer Mail an den Berliner CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Wegner.

Thomas Bergmann

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.