DAX ®12.457,70+0,55%TecDAX ®2.893,96-0,05%Dow Jones27.192,78+0,17%NASDAQ 1007.911,40+0,29%
finanztreff.de

TRENDUMFRAGE/DAX 0,2 Prozent niedriger erwartet

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Mit einem fallenden DAX rechnen Händler am Montag. Die vier von Dow Jones Newswires befragten Marktteilnehmer erwarten im Schnitt einen DAX-Stand von 12.238 Punkten zum XETRA-Schluss. Das entspricht einem Rückgang des DAX zum vorherigen Handelstag um 0,2 Prozent. Dabei erwarten zwei Händler fallende, einer unveränderte und einer steigende Kurse. Die Spanne der Prognosen liegt zwischen 12.180 und 12.300 Punkten.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/raz

END) Dow Jones Newswires

July 22, 2019 02:08 ET ( 06:08 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC61DH DAX ® WaveUnlimited L 11554.9937 (DBK) 13,141
Short  XM3FQY DAX ® WaveXXL S 13120 (DBK) 13,439
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 12.457,70 +0,55%
PKT +68,08
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
MERCK 102,35 +3,26%
HEID. CEMENT 67,66 +2,08%
DT. BANK 7,36 +2,05%
RWE ST 27,39 +1,97%
VOLKSWAGEN VZ 158,92 +1,91%
Flops
INFINEON 18,09 -0,68%
Henkel VZ 92,66 -0,86%
BEIERSDORF 107,95 -1,19%
LUFTHANSA 14,00 -2,98%
WIRECARD 149,90 -5,31%
Nachrichten
18:18 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Anleger nach Fed-Entscheidungen optimistisch MDAX ® 26.092,42 +0,56%

18:00
boerse.ARD.de
Anleger fassen wieder Mut LUFTHANSA 14,06 -1,78%
17:59 MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Plus aus - Bauer-Aktie bricht ein RAIFFEISEN BK INTL INH. 21,50 +2,28%

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen