DAX ®13.087,13+0,07%TecDAX ®2.827,36+0,76%S&P FUTURE2.736,50+0,12%Nasdaq 100 Future6.939,50+0,34%
finanztreff.de

Türkische Zentralbank reagiert auf Lira-Verfall

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ANKARA (dpa-AFX) - Die türkische Zentralbank reagiert auf den anhaltenden Wertverfall der Landeswährung Lira. Man beobachte die "ungesunde Preisbildung" an den Märkten genau, teilte die Notenbank am Mittwoch in Ankara mit. "Notwendige Schritte werden unternommen, auch unter Berücksichtigung der Auswirkungen dieser Entwicklungen auf die Inflationsaussichten", kündigte die Zentralbank an.

Die Lira hat in den vergangenen Wochen zu wichtigen Währungen wie Dollar und Euro erheblich an Wert verloren. Fachleute nennen als Grund unter anderem steigende Kapitalmarktzinsen in den USA, die vielen Schwellenländerwährungen zusetzen. Die Türkei ist davon besonders betroffen.

Zudem hatten jüngste Bemerkungen des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan für Verunsicherung gesorgt. Erdogan hatte angekündigt, seinen Einfluss nach einem möglichen Wahlsieg gegenüber der bisher unabhängigen Zentralbank ausweiten zu wollen./bgf/tos/jha/


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 21 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen