DAX ®12.670,11+0,32%TecDAX ®2.801,74-0,15%Dow Jones27.001,98-0,08%NASDAQ 1007.920,21-0,29%
finanztreff.de

ÜBERBLICK am Abend /Konjunktur, Zentralbanken, Politik

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen zu Konjunktur, Zentralbanken, Politik aus dem Programm von Dow Jones Newswires.

Merkel absolviert militärische Ehren im Sitzen

Nach ihrem erneuten Zitteranfall vom Vortag hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag den Empfang der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen im Sitzen absolviert. Auf dem roten Teppich vor dem Kanzleramt waren zwei Stühle platziert, auf denen Merkel und Frederiksen das militärische Ritual und das Abspielen der Nationalhymnen entgegennahmen.

DIW: Für gleichwertige Lebensverhältnisse Kosten wie bei Wiedervereinigung

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) sieht gewaltige Kosten für einen möglicherweise von der Politik geplanten Ausgleich der zunehmenden wirtschaftlichen Unterschiede zwischen den Bundesländern. "Wenn die Politik es mit den gleichwertigen Lebensbedingungen in Deutschland ernst meint, dann kostet das Geld, und zwar viel", sagte DIW-Präsident Marcel Fratzscher der Passauer Neuen Presse. "Wenn dies gelingen soll, dann reden wir über Größenordnungen wie die der Wiedervereinigung Deutschlands", hob der Ökonom hervor.

NRW will 1,5 km Abstand zu Windparks - Kritik der Umwelthilfe

Die Deutsche Umwelthilfe hat vor einem möglichen Ausbaustopp der Windkraft in Nordrhein-Westfalen gewarnt. Mit dem neuen Landesentwicklungsplan, den der Landtag in Düsseldorf am Freitag beschließen will, verabschiede sich das Land de facto vom Klimaschutz, erklärte Bundesgeschäftsführer Sascha Müller-Kraenner in einer vorab am Donnerstag verteilten Pressemitteilung.

EZB-Protokoll signalisiert Bereitschaft zu neuem Stimulus

Die Ratsmitglieder der Europäischen Zentralbank (EZB) haben bei ihrer Sitzung im Juni zu erkennen gegeben, dass sie angesichts der schwachen Inflationsdaten und der zunehmenden globalen Unsicherheiten bald neue Impulse für die Wirtschaft der Eurozone in Betracht ziehen werden. Das Protokoll der Sitzung vom 6. Juni legt nahe, dass sich die Währungshüter darauf vorbereiten, die exportorientierte Wirtschaft der Eurozone zu unterstützen, indem sie den Einlagenzins, der derzeit auf minus 0,40 Prozent festgelegt ist, senken oder ihr Anleihekaufprogramm wieder aufnehmen.

Opec senkt Prognose für Konkurrenzproduktion

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) hat die Wachstumsprognose für die Ölförderung ihrer nicht kartellgebundenen Konkurrenten für dieses Jahr gesenkt. In ihrem monatlichen Ölmarktbericht reduzierte die Opec ihre Prognose für das Angebotswachstum 2019 außerhalb der Opec auf 2,05 Millionen Barrel pro Tag. Diese Zahl markierte einen Rückgang von 95.000 Barrel pro Tag.

Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe spürbar gesunken

Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen aus der US-Arbeitslosenversicherung hat in der Woche zum 6. Juli deutlich abgenommen. Im Vergleich zur Vorwoche fiel die Zahl der Anträge auf saisonbereinigter Basis um 13.000 auf 209.000, wie das US-Arbeitsministerium in Washington mitteilte. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten dagegen einen Anstieg auf 224.000 vorhergesagt.

US-Preisdruck zieht im Juni etwas an

Die US-Verbraucherpreise sind im Juni gestiegen, was ein Zeichen für eine Stabilisierung nach einer Phase der Schwäche sein könnte. Wie das US-Arbeitsministerium berichtete, erhöhten sich die Verbraucherpreise um 0,1 Prozent gegenüber dem Vormonat. Ökonomen hatten mit stabilen Preisen gerechnet. Die für den Mai gemeldete Preisentwicklung von plus 0,1 Prozent wurde bestätigt. Dadurch ergab sich eine Jahresteuerung auf 1,6 (Vormonat: 1,8) Prozent. Die Federal Reserve peilt eine Inflationsrate von rund 2 Prozent an.

US-Realeinkommen steigen im Juni

Die Realeinkommen in den USA sind im Juni gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent gestiegen. Wie das US-Arbeitsministerium mitteilte, war im Mai ebenfalls ein Anstieg um 0,2 Prozent zu verzeichnen. Das durchschnittliche Wocheneinkommen betrug im Juni saison- und inflationsbereinigt 375,93 US-Dollar nach 375,34 Dollar im Vormonat.

Fed/Barkin erwartet keine Rezession in den USA

Richmond-Fed-Präsident Thomas Barkin glaubt nicht daran, dass die US-Wirtschaft auf dem Weg in eine Rezession ist. Er sei eher zuversichtlich für die Wirtschaft, sagte Barkin in einem Interview mit Bloomberg Television. Bei den Verbrauchern gebe es keine Anzeichen, die auf eine Rezession hindeuten könnten, und die Haushaltausgaben machten 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aus. Der Arbeitsmarkt bleibe zudem knapp.

Fed/Powell signalisiert erneut Bereitschaft für Zinssenkung

Fed-Chairman Jerome Powell hat am Donnerstag erneut die Bereitschaft der Fed für eine Zinssenkung signalisiert. Er verlas am Donnerstag vor dem Bankenausschuss des Senats dieselben vorbereiteten Ausführungen wie am Mittwoch vor dem Kongress. Demnach werde der Ausblick der Vereinigten Staaten von zahlreichen Unwägbarkeiten belastet.

Kapitän und Offizier von iranischem Tanker in Gibraltar festgenommen

Eine Woche nach dem Stopp des iranischen Öltankers "Grace 1" vor der Küste des britischen Überseegebiets Gibraltar sind dort der Kapitän und ein Offizier des Schiffes festgenommen worden.

DJG/cbr

END) Dow Jones Newswires

July 11, 2019 13:00 ET ( 17:00 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
16.10. API-Daten zeigen Anstieg der US-Rohöllagerbestände BRENT 59,29 +0,29%
16.10. IBM-Umsatz sinkt erneut und stärker als erwartet IBM 124,65 -4,00%
16.10. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX -0,07% auf 12.661 Punkte L/E-DAX 12.669,02 +0,37%
16.10. MÄRKTE USA/Handelsstreit und schwacher Einzelhandel bremsen Börse ADOBE 246,15 -3,20%
16.10. Merkel und Macron zeigen sich zu Brexit-Abkommen zuversichtlich
16.10. Fed: US-Wirtschaft wächst bis Anfang Oktober leicht bis moderat
16.10. DGAP-News: STEICO SE: Starkes operatives Wachstum mit deutlichem Ergebnisanstieg STEICO SE 24,80 +3,33%
16.10. PRESS RELEASE: STEICO SE: Strong operating growth with significant earnings increase STEICO SE 24,80 +3,33%
16.10. Aroundtown SA notification of a change in major -3- AROUNDTOWN EO-,01 7,47 -0,11%
16.10. Aroundtown SA notification of a change in major -2- AROUNDTOWN EO-,01 7,47 -0,11%
Rubrik: Finanzmarkt
16.10. ROUNDUP 3: Paris und Berlin schließen Abkommen für Rüstungsexporte
16.10. Dritte Nacht mit schweren Krawallen in Barcelona - Autos angezündet
16.10. ANALYSE-FLASH: RBC senkt Ziel für Continental AG auf 120 Euro - 'Sector Perform' CONTINENTAL 118,58 +0,58%
16.10. ANALYSE-FLASH: RBC hebt Ziel für Volkswagen Vorzüge (VW) - 'Outperform' VOLKSWAGEN VZ 168,52 +2,46%
16.10. ANALYSE-FLASH: RBC hebt Ziel für BMW auf 74 Euro - 'Sector Perform' BMW ST 67,24 +1,20%
16.10. Netflix gewinnt dank 'Stranger Things' wieder kräftig Kunden hinzu APPLE 211,05 -1,38%
16.10. 1000-Pfund-Bombe in Hamburg entschärft: Flüge starten wieder LUFTHANSA 15,33 +1,89%
16.10. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Leichte Verluste - Daten und Handelssorgen Dow Jones 27.001,98 -0,08%
16.10. IBM enttäuscht mit Gewinneinbruch und Umsatzrückgang IBM 124,65 -4,00%
16.10. Aktien New York Schluss: Leichte Verluste - Schwache Daten und Handelssorgen Dow Jones 27.001,98 -0,08%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Immer mehr Unterstützer für Facebooks Kryptowährung Libra steigen aus. Glauben Sie, dass dieses Facebook-Projekt scheitern könnte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen