DAX®13.873,97-0,24%TecDAX®3.370,58-0,28%S&P 500 I3.841,03-0,31%Nasdaq 10013.366,40-0,29%
finanztreff.de

ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen zu Konjunktur, Zentralbanken, Politik aus dem Programm von Dow Jones Newswires

Merkel: Europa verliert wegen Pandemie wirtschaftlich gegenüber Asien

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre Befürchtung geäußert, dass die Corona-Pandemie die europäische Wirtschaft gegenüber den asiatischen Wettbewerbern schwächen könnte.

Polizei: Menschen in Trierer Innenstadt offenbar wahllos angefahren

Der Mann, der am Dienstag in der Fußgängerzone in Trier mit einem Auto mehrere Menschen angefahren und mindestens zwei von ihnen getötet haben soll, fuhr die Passanten laut einem Polizeisprecher offenbar wahllos an. Es gebe weiterhin keine Hinweise auf das Motiv, sagte der Sprecher am Dienstagabend vor Journalisten. Es gebe eine große Anzahl von Verletzten; eine konkrete Zahl nannte der Sprecher nicht.

Fahrzeugbranche stellt Cloud-Projekt für Datenaustausch vor

Industrievertreter haben am Dienstag eine cloudbasierte "Automotive Alliance" vorgestellt, die den Datenaustausch der Automobilbranche erleichtern soll. Sie ist die erste konkrete Anwendung der europäischen Cloud Gaia-X, die Europa unabhängiger von internationalen Plattformen machen soll.

Bankenverbände werten Beschluss zu ESM-Reform unterschiedlich

Die am Vortag erreichte Einigung der Euro-Finanzminister auf eine Reform des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) ist bei deutschen Bankenverbänden auf ein geteiltes Echo gestoßen. Der ESM solle zukünftig unter anderem die Aufgabe einer Rückversicherung für den einheitlichen Bankenabwicklungsfonds (SRF) übernehmen, betonte der Bundesverband deutscher Banken. "Allerdings sind weitere Schritte erforderlich", sagte Verbandspräsident Hans-Walter Peters.

Bundesregierung will von EU-Kommission OK für höhere Beihilfen

Die Bundesregierung hat die Europäische Kommission aufgefordert, ihre Beihilferegeln bei Deutschlands staatlichen Corona-Hilfen großzügiger auszulegen, damit auch größere Unternehmen in vollem Umfang von den November- und Dezemberhilfen profitieren können. In einem gemeinsamen Brief von Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier heißt es, dass dazu "die Abstimmungen mit der Europäischen Kommission im Gange" seien.

Scholz: Müssen an einem Strang für EU-Aufbaupaket ziehen

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat eine Lösung für das von Ungarn und Polen blockierte EU-Aufbaupaket angemahnt und dabei an die Verantwortung aller Beteiligten appelliert. "Wir wollen das Paket noch dieses Jahr jedenfalls politisch über die Ziellinie schieben", kündigte Scholz nach einer Videokonferenz der EU-Finanzminister an. Er sei "sicher, dass niemand so unklug sein wird zu verhindern, dass es jetzt zu Entscheidungen kommt".

EU-Kommission warnt vor "bedeutenden Kürzungen" bei Nothaushalt

Angesichts der Haushaltsblockade durch Polen und Ungarn hat die EU-Kommission vor massiven Einschnitten bei europäischen Geldern im kommenden Jahr gewarnt. Wenn der EU-Budgetrahmen und der Corona-Hilfsfonds nicht verabschiedet würden, drohten gegenüber den bisherigen Planungen "bedeutende Kürzungen", sagte ein Sprecher am Dienstag in Brüssel. Dann müsse die EU das Jahr mit einem Nothaushalt beginnen. Dies war zuletzt vor 32 Jahren der Fall.

EU will Ende der Woche über Zukunft der Verhandlungen mit London entscheiden

Die EU will Ende der Woche über die Zukunft der Verhandlungen mit Großbritannien über ein Handelsabkommen entscheiden. "Am Donnerstag läuft die Frist ab", hieß es am Dienstag aus EU-Kreisen. "Entweder ist es vorbei, oder wir entscheiden, dass es sich noch lohnt weiterzumachen." Ähnlich äußerten sich gegenüber der Nachrichtenagentur AFP weitere EU-Vertreter und Diplomaten.

Experten kritisieren Kommunikation von EZB-Chefvolkswirt Lane

Ehemalige Zentralbanker und Analysten haben das Kommunikationsgebahren des Chefvolkswirts der Europäischen Zentralbank (EZB), Philip Lane, kritisiert. Wie aus Lanes auf der EZB-Website veröffentlichtem "Terminkalender" hervorgeht, sprach er unmittelbar nach EZB-Ratssitzungen mit anschließender Pressekonferenz von Präsidentin Christine Lagarde mit bis zu zehn Vertretern großer Banken und Vermögensverwalter. Experten kritisierten, dass er damit riskierte, Großinvestoren bevorzugt mit sensiblen Informationen zu versorgen.

Frankreich plant landesweite Corona-Impfkampagne ab April

Frankreich will ab Januar mit den ersten Corona-Impfungen beginnen. "Zwischen April und Juni" sei dann eine landesweite Kampagne geplant, sagte Präsident Emmanuel Macron am Dienstag. Vorrang sollen nach Angaben von Regierungschef Jean Castex die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen haben sowie ihr Pflegepersonal.

ISM-Index für US-Industrie fällt im November

Die Aktivität in der US-Industrie hat sich im November verlangsamt. Der vom Institute for Supply Management (ISM) berechnete Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes ermäßigte sich auf 57,5 (Vormonat: 59,3). Von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen hatten einen Rückgang auf 58,0 prognostiziert.

Markit: US-Industrie zeigt im November Belebung

Die Aktivität in der US-Industrie hat im November gegenüber dem Vormonat zugenommen. Der von IHS Markit in diesem Sektor erhobene Einkaufsmanagerindex stieg auf 56,7 von 53,4 Punkten. Volkswirte hatten einen Stand von 56,5 erwartet. Er entspricht damit dem Wert aus der ersten Veröffentlichung.

US-Bauausgaben im Oktober gestiegen

Die Bauausgaben in den USA haben sich im Oktober erhöht. Wie das US-Handelsministerium mitteilte, stiegen sie saisonbereinigt um 1,3 Prozent gegenüber dem Vormonat. Volkswirte hatten eine Zunahme um 0,8 Prozent prognostiziert. Die zunächst für den Vormonat gemeldete Veränderung von plus 0,3 Prozent wurde auf minus 0,5 Prozent revidiert.

US-Demokraten und Republikaner sprechen wieder über Corona-Hilfen

Die festgefahrenen Verhandlungen zwischen US-Demokraten und Republikanern im Kongress über die wirtschaftlichen Hilfen in der Corona-Krise sind am Dienstag wieder in Gang gekommen. Eine überparteiliche Gruppe von Abgeordneten veröffentlichte einen Kompromissvorschlag, Gespräche zwischen den Spitzenunterhändlern beider Parteien und des Weißen Hauses wurden wieder aufgenommen.

Chinas Sonde "Chang'e-5" auf dem Mond gelandet

China hat die erfolgreiche Landung seiner Sonde "Chang'e-5" auf dem Mond vermeldet. Die Sonde "landete am Dienstag auf der erdzugewandten Seite des Mondes", berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf die Nationale Raumfahrtbehörde Chinas. "Chang'e-5" soll bei ihrem rund zweiwöchigen Einsatz auf dem Mond zwei Kilogramm Gesteins- und Bodenproben einsammeln.

+++ Konjunkturdaten +++

*Kanada 3Q BIP annualisiert +40,5%

*Kanada 3Q BIP PROGNOSE: +47,0%

*Kanada 2Q BIP revidiert auf -38,1%

*US/Redbook: Einzelhandelsumsatz erste 4 Wochen Nov +3,7% gg Vorjahr

*US/Redbook: Einzelhandelsumsatz erste 4 Wochen Nov +1,3% gg Okt

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/AFP/apo/mgo

END) Dow Jones Newswires

December 01, 2020 13:00 ET ( 18:00 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
06:15 HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
02:30 Impressum
02:00 Heil erteilt Hoffnungen auf Rentenerhöhungen 2021 eine Absage
22.01. IRW-PRESS: TAAT Lifestyle & Wellness Ltd.: TAATT -2- TAAT LIFESTYLE+WELLNESS 1,79 +0,56%
22.01. IRW-PRESS: TAAT Lifestyle & Wellness Ltd.: TAATT versendet Tausende von Probepackungen in 38 Staaten, um die Anfragen von TryTAAT zu erfüllen TAAT LIFESTYLE+WELLNESS 1,79 +0,56%
22.01. S&P hebt Ausblick für Slowakei auf stabil an - Bonität mit A+ bestätigt
22.01. IRW-PRESS: Christina Lake Cannabis Corp.: -2- CHRISTINA LAKE CANNABIS 0,635 -3,788%
22.01. IRW-PRESS: Christina Lake Cannabis Corp.: Christina Lake Cannabis kündigt Erweiterung und Verteilung der Pflanzensorten 2021 für die kommende Wachstumssaison an CHRISTINA LAKE CANNABIS 0,635 -3,788%
22.01. NACHBÖRSE/XDAX Unv. bei 13.870 Pkt - Cewe und Va-Q-Tec gesucht CEWE Stiftung & Co. KGaA 103,00 +5,42%
22.01. MÄRKTE USA/IBM und Intel animieren zu Gewinnmitnahmen am Aktienmarkt GAMESTOP CORP. A 55,47 +56,83%
Rubrik: Finanzmarkt
11:57 Ökonom: Corona-Hilfen nicht an Fixkosten orientieren
11:56 EU-Sozialkommissar besorgt über Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit
11:55 DGB befürchtet 'Lohndiebstahl' im Homeoffice
11:55 Südafrikanische Corona-Variante auch in Panama und Kuba nachgewiesen
11:54 ROUNDUP: Forderungen nach Lockdown-Ende Mitte Februar werden lauter
11:53 Minister Heil bekräftigt: 2021 kaum Aussicht auf Rentenerhöhungen
11:52 Auskunftei: 10 Prozent der Firmen zahlen Rechnungen nicht pünktlich
11:51 DIW für neues Freihandelsabkommen mit USA
11:50 Unionsfraktionsvize fordert Lockdown-Ende Mitte Februar
11:50 16 417 Corona-Neuinfektionen und 879 neue Todesfälle gemeldet

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 04 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen