DAX ®13.167,54+0,83%TecDAX ®2.583,89+1,58%Dow Jones23.590,83+0,68%NASDAQ 1006.378,63+1,11%
finanztreff.de

ÜBERBLICK am Morgen/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen zu Konjunktur, Zentralbanken, Politik aus dem Programm von Dow Jones Newswires

Deutsche Erzeugerpreise setzen Aufwärtstrend fort

In Deutschland ist der Inflationsdruck auf vorgelagerter Ebene weiter gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat legten die deutschen Erzeugerpreise um 0,4 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte. Volkswirte hatten nur einen Anstieg um 0,2 Prozent erwartet. Gegenüber dem Vorjahr ergab sich ein Anstieg um 3,4 Prozent. Das ist die höchste Jahresrate seit Dezember 2011. Die Prognose hatte auf ein Plus von 3,2 Prozent gelautet.

Mester plädiert für weitere Zinserhöhungen

Die Präsidentin der Federal Reserve Bank of Cleveland, Loretta Mester, zeichnet ein positives Bild der US-Konjunktur. Die Notenbank stehe deshalb vor weiteren Zinsschritten. Mester, die derzeit kein Stimmrecht im zinsgebenden Offenmarktausschuss der Fed hat, gab keinen Hinweis darauf, wann sie den nächsten Zinsschritt für richtig hält. Sie sagte nur, dass geldpolitische Maßnahmen notwendig seien.

Bundestag beschließt Maßnahmen für effektivere Ausweisungsdurchsetzung

Der Bundestag hat am Donnerstagabend das von der Regierung vorgelegte Maßnahmenpaket zur effektiveren Ausweisung abgelehnter Asylbewerber beschlossen. Die Neuregelung stieß bei Menschenrechtsorganisationen auf scharfe Kritik. Mit dem Gesetz würden "rechtsstaatliche Standards abgebaut", erklärte Amnesty International in Berlin. Das Gesetz sieht unter anderem erweiterte Möglichkeiten für Abschiebehaft sowie zum Zugriff auf Smartphone-Daten von Flüchtlingen vor.

Hinweise auf rechtes Netzwerk an Bundeswehr-Uni München - Zeitung

An der Bundeswehr-Universität in München gibt es einem Pressebericht zufolge womöglich seit Jahren ein rechtsextremes Netzwerk. Die Süddeutsche Zeitung berichtet unter Berufung auf eigene Recherchen, es gebe zahlreiche Verbindungen zwischen Studenten und Absolventen der Universität zur rechtsextremen sogenannten Identitären Verbindung, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Griechisches Parlament verabschiedet weiteres Sparpaket

Das griechische Parlament hat ein weiteres Sparpaket mit harten sozialen Einschnitten verabschiedet. Es sieht neuerliche Rentenkürzungen und höhere Steuern vor, die geplante Senkung des Steuerfreibetrags betrifft auch Geringverdiener. Mit den Sparmaßnahmen kommt die Regierung in Athen den Forderungen der Geldgeber nach: Sie waren Voraussetzung für die Auszahlung der nächsten Milliarden-Tranche aus dem Hilfspaket.

Marine Le Pen tritt bei Parlamentswahl in Frankreich an

Nach ihrer Niederlage bei der Präsidentschaftswahl tritt die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen bei der Parlamentswahl im Juni an. "Ja, ich werde Kandidatin", sagte Le Pen im Fernsehsender TF1. Sie werde im nordfranzösischen Wahlkreis Hénin-Baumont antreten, einer Hochburg ihrer Partei Front National (FN). Dort hatte sie bereits - vergeblich - in den Jahren 2007 und 2012 für das Parlament kandidiert.

Oberstes Gericht Brasiliens ermittelt gegen Präsident Temer

Ein Jahr nach der Amtsenthebung der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff droht ihrem konservativen Amtsnachfolger Michel Temer ein ähnliches Schicksal. Das Oberste Bundesgericht genehmigte Ermittlungen gegen den 76-jährigen Staatschef wegen Korruption. Hintergrund ist ein heimlicher Mitschnitt eines Gesprächs, in dem Temer Schweigegeldzahlungen an den inhaftierten Ex-Parlamentspräsidenten Eduardo Cunha gebilligt haben soll.

Joe Lieberman ist Trump-Favorit für Chefposten beim FBI

Der frühere Senator Joe Lieberman zeichnet sich als Favorit von US-Präsident Donald Trump für den Chefposten bei der Bundespolizei FBI ab. Auf die Frage, ob Lieberman ein Top-Anwärter auf den Posten sei, entgegnete Trump vor Journalisten in Washington: "Ja". Der 75-jährige Lieberman steht nicht im Verdacht, ein Gefolgsmann des republikanischen Präsidenten zu sein.

US-Regierung verhängt Sanktionen gegen Venezuelas Verfassungsrichter

Die US-Regierung hat Sanktionen gegen acht Verfassungsrichter in Venezuela verhängt. US-Finanzminister Steven Mnuchin ordnete an, die Vermögen der Juristen in den USA einzufrieren. Zudem dürfen die Richter - unter ihnen der Präsident des venezolanischen Obersten Gerichts - nicht mehr mit US-Bürgern in Geschäftskontakte treten.

Anti-IS-Koalition bombardiert Konvoi regierungstreuer Kräfte in Syrien

Die Luftwaffe der von den USA angeführten internationalen Militärallianz hat am Donnerstag in Syrien einen Konvoi regierungstreuer Kräfte bombardiert. Die Spitze des Konvois sei getroffen worden, sagte ein Vertreter des US-Militärs in Washington. Der Angriff habe sich nahe der Grenze zu Jordanien ereignet.

Nur minimaler Fortschritt bei Syrien-Gesprächen in Genf

Bei den Syrien-Friedensgesprächen in Genf hat sich nur minimaler Fortschritt abgezeichnet. Nach tagelangem Stillstand hätten die Unterhändler von Regierung und Opposition zugestimmt, ein Expertengremium zur Beratung von Verfassungsfragen einzusetzen, teilte das Büro des UN-Sondergesandte Staffan de Mistura in Genf mit.

Japans Regierung ebnet Weg für Abdankung des Kaisers

Die japanische Regierung hat den Weg für eine Abdankung von Kaiser Akihito geebnet. Die Ministerrunde beschloss am Freitag in Tokio eine Vorlage, die dem 83-jährigen Monarchen den freiwilligen Verzicht auf den Chrysanthemen-Thron gestattet. Der Entwurf muss noch vom Parlament debattiert und verabschiedet werden, ehe er in Kraft treten kann.

Mexiko/Zentralbank erhöht Leitzins um 25 Bps auf 6,75%

Malaysia BIP 1Q +5,6% (PROG: +4,6%) gg Vorjahr

DJG/DJN/AFP/apo

END) Dow Jones Newswires

May 19, 2017 03:00 ET (07:00 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
RWE prüft Gerüchten zu Folge einen Anteilsverkauf der Ökostromtochter Innogy. Glauben Sie, dass an den Gerüchten etwas dran ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen