DAX®11.598,07+0,32%TecDAX®2.835,10+0,20%Dow Jones 3026.755,67+0,89%Nasdaq 10011.415,74+2,45%
finanztreff.de

ÜBERBLICK am Morgen/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen zu Konjunktur, Zentralbanken, Politik aus dem Programm von Dow Jones Newswires

RKI meldet 2.153 Neuinfektionen in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin hat die Zahl der in Deutschland mit dem Coronavirus infizierten Menschen am Freitag mit 280.223 angegeben - ein Plus von 2.153 seit dem Vortag. Die in der US-Stadt Baltimore ansässige Johns-Hopkins-Universität (JHU) meldete 281.346 Infizierte. Das RKI, das nur die elektronisch übermittelten Zahlen aus den Bundesländern berücksichtigt und seine Aufstellung einmal täglich aktualisiert, registrierte 9.443 Todesfälle und damit 15 mehr als am Vortag. Die JHU zählte 9.436 Tote. Die Zahl der Genesenen lag laut RKI bei etwa 248.500.

Ifo-Exporterwartungen im September deutlich verbessert

Die Ifo-Exporterwartungen der Industrie sind im September von 5,5 auf 10,4 Punkte gestiegen. Dies ist der höchste Wert seit Oktober 2018, wie das Institut mitteilte. "Unter den deutschen Exporteuren keimt Optimismus auf", erklärten die Ifo-Konjunkturforscher. "Der Aufschwung der Industrieproduktion in vielen wichtigen Abnehmerländern kommt der deutschen Exportwirtschaft dabei zu Gute."

Auftragseingang im Bauhauptgewerke sinkt im Juli

Der Auftragseingang im deutschen Bauhauptgewerbe ist im Juli saison- und kalenderbereinigt um 5,6 Prozent gegenüber dem Juni gesunken. "Das aktuelle Ergebnis deutet auf eine leichte Abkühlung der Baukonjunktur hin", erklärte das Statistische Bundesamt (Destatis). "Allerdings war der Auftragseingang im Juni auf Grund von Großaufträgen ungewöhnlich hoch ausgefallen." Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe betrug im Juli rund 7,5 Milliarden Euro.

Über 16.000 neue Corona-Infektionen in Frankreich binnen 24 Stunden

In Frankreich haben sich binnen 24 Stunden mehr als 16.000 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert. Seit Mittwochabend seien 16.096 neue Infektionsfälle registriert worden, teilten die Gesundheitsbehörden mit. Dies ist ein neuer Rekord seit Einführung der großflächigen Tests auf das neuartige Coronavirus.

Britisches Verbrauchervertrauen im September leicht verbessert

Das Verbrauchervertrauen in Großbritannien hat sich im September trotz eines Anstiegs der Corona-Neuinfektionen auf niedrigem Niveau leicht verbessert. Das GfK-Konsumbarometer stieg auf minus 25 Punkte von minus 27 im August. Der Index erholt sich langsam von seinem Rekordtief von minus 36 im Juni, ist aber noch weit entfernt von den minus 12 Punkten im September des Vorjahres oder dem Stand von minus 7 Punkten im Februar vor der Pandemie.

Ungarischer Botschafter sieht Chancen auf Umsetzung von EU-Asylreform

Der ungarische Botschafter in Deutschland sieht Chancen für eine Umsetzung der von der EU-Kommission vorgeschlagenen Asylreform. Budapest begrüße es sehr, "dass die EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen die unterschiedlichen Sichtweisen zu Asyl und Migration ausdrücklich" akzeptiere, sagte Peter Györkös der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten. Bisher habe es zum Teil eine "moralische Überheblichkeit gegenüber Ländern" gegeben, die "auf andere Art helfen wollen".

Libanon stellt Wiederaufbauprogramm für Wohnungen und Geschäfte in Beirut vor

Die Besitzer von Wohnungen und Geschäften in Beirut, die durch die Explosionskatastrophe von Anfang August zerstört worden waren, sollen entschädigt werden. Der libanesische Präsident Michel Aoun stellte dafür ein Programm über umgerechnet etwa 56 Millionen Euro vor. Armee und Behörden in der Hauptstadt sollen über die Verteilung der Mittel entscheiden.

US-Notenbanker sieht wenig Grund für Inflationssorgen

Der Präsident der Federal Reserve Bank of Richmond, Thomas Barkin, hat erklärt, dass die aggressiven Maßnahmen der Zentralbank und eine neue Forward Guidance, die ein Überschießen des Inflationsziels erlaubt, kein drohendes Inflationsproblem ankündigen. "Für diejenigen, die sich weiterhin Sorgen darüber machen, ob die Inflation explodieren wird - das ist noch nicht der Fall", sagte Barkin im Text einer Rede, die per Video gehalten werden soll.

USA verhängten Sanktionen wegen Hinrichtung von iranischem Ringer

Wegen der Hinrichtung des iranischen Ringers Navid Afkari hat die US-Regierung Sanktionen gegen den Richter verhängt, der das Todesurteil gefällt hatte. Außenminister Mike Pompeo nannte die Exekution des 27-Jährigen einen "skrupellosen Akt". Er zeigte sich auch alarmiert über Berichte, wonach Afkari sein Geständnis der Erstechung eines Regierungsbeamten unter Folter abgezwungen worden sein soll.

China weist Trumps Kritik wegen Corona-Krise empört zurück

China hat in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats empört auf die US-Kritik an seinem Vorgehen in der Corona-Krise reagiert. "Ich muss sagen: Genug ist genug!" sagte Botschafter Zhang Jun in einer Videokonferenz des mächtigsten UN-Gremiums, an der zahlreiche Staats- und Regierungschefs teilnahmen. Er verwies darauf, dass die USA die höchsten Coronavirus-Infektionszahlen und -Todesopfer der Welt verzeichnen.

Mexikanische Zentralbank senkt Leitzins um 25 Basispunkte

Die mexikanische Notenbank hat ihren Leitzins um 25 Basispunkte gesenkt. Sie verlangsamte damit das Tempo der geldpolitischen Lockerung nach fünf aufeinanderfolgenden Senkungen um jeweils 50 Punkte. Der fünfköpfige Gouverneursrat beschloss einstimmig, das Ziel für den Tagesgeldsatz auf 4,25 Prozent zu senken, den niedrigsten Stand seit September 2016. Es war die elfte Zinssenkung seit August 2019.

Rio de Janeiro verschiebt Karneval für unbestimmte Zeit

Der weltberühmte Karneval von Rio de Janeiro fällt im kommenden Februar wegen der Corona-Pandemie aus. Das Spektakel werde für unbestimmte Zeit verschoben, teilten die Organisatoren mit. Beim Karneval von Rio feiern jedes Jahr Millionen von Menschen in den Straßen und an den Stränden. "Wir sind zu der Schlussfolgerung gelangt, dass das Ereignis verschoben werden muss", erklärte der Chef des Sambaschulen-Verbandes Liesa, Jorge Castanheira.

+++ Konjunkturdaten +++

GB/Finanzsaldo öffentl. Hand (PSNB) Aug +35,9 Mrd GBP (Vj: +5,4 Mrd GBP)

GB/Finanzsaldo öffentl. Hand (PSNB) Aug PROGNOSE: +39,5 Mrd GBP

DJG/DJN/AFP/apo

END) Dow Jones Newswires

September 25, 2020 03:00 ET ( 07:00 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
19:10 DGAP-CMS: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA: Veröffentlichung gemäß § 50 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Fresenius Medical Care 66,82 +0,54%
19:10 DGAP-CMS: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA: Release according to Article 50 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution Fresenius Medical Care 66,82 +0,54%
19:00 MALTERIES FRANCO-BELGES - COMMUNIQUE DE PRESSE Résultats de l'exercice 2019-2020 MALTERIES FCO-BEL. 615,00 +3,36%
19:00 ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
18:48 DGAP-News: Q-SOFT Verwaltungs AG: Geschäftszahlen für Geschäftsjahr 2019/2020
18:40 DGAP-News: Compleo Charging Solutions AG: -3- COM.CHARG.SOL.AG INH.O.N. 48,20 -0,21%
18:40 DGAP-News: Compleo Charging Solutions AG: -2- COM.CHARG.SOL.AG INH.O.N. 48,20 -0,21%
18:40 DGAP-News: Compleo Charging Solutions AG: Bekanntmachung über die Durchführung von Stabilisierungsmaßnahmen COM.CHARG.SOL.AG INH.O.N. 48,20 -0,21%
18:40 PRESS RELEASE: Compleo Charging Solutions AG: -3- COM.CHARG.SOL.AG INH.O.N. 48,20 -0,21%
18:40 PRESS RELEASE: Compleo Charging Solutions AG: -2- COM.CHARG.SOL.AG INH.O.N. 48,20 -0,21%
Rubrik: Finanzmarkt
19:56 IWF-Chefin ruft zur Einigung im Streit um Brexit-Handelspakt auf
19:56 JU-Chef: 'Tricksereien' und 'spaltende Entgleisungen' in CDU
19:51 Kein Online-Rabatt für rezeptpflichtige Medikamente Zur Rose Group AG 247,00 +5,78%
19:47 WDH/ROUNDUP/Brexit-Handelsvertrag: Von der Leyen sieht 'gute Fortschritte'
19:32 ROUNDUP: Österreich mit Corona-Rekordwert von 4453 Fällen binnen Tagesfrist
19:24 ROUNDUP: Tunesien verschärft Coronaregeln - nächtliche Ausgangssperre
19:15 Ex-Wirecard-Manager Marsalek wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich Wirecard AG 0,608 +4,021%
19:13 Neue Ausgangsbeschränkungen in Frankreich ab Freitag
19:11 Aktien New York: Erholungsversuch - Schwergewichte wie Apple treiben an Dow Jones Industrial Average ( 26.735,07 +0,81%
19:07 Offene Schulen: KMK kündigt Gespräch mit Eltern und Lehrern an

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Welcher Währung schenken Sie am meisten Vertrauen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen