DAX ®12.528,18-0,64%TecDAX ®3.003,45+0,13%Dow Jones25.827,36+0,36%NASDAQ 10010.341,89+0,61%
finanztreff.de

Umsatz von Pernod Ricard bricht wegen Corona-Krise ein - Aktienrückkauf gestoppt

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
PARIS (dpa-AFX) - Auch beim französischen Spirituosenhersteller Pernod Ricard +1,86% hinterlässt die Corona-Krise deutliche Spuren. Im dritten Geschäftsquartal von Januar bis März sackten die Erlöse um mehr als 13 Prozent auf gut 1,7 Milliarden Euro nach unten, wie das Unternehmen am Donnerstag in Paris mitteilte. Auf vergleichbarer Basis und bereinigt um Währungseffekte belief sich der Rückgang sogar um knapp 15 Prozent.

Der Konzern stoppt nun den Rückkauf eigener Aktien. Für das gesamte Geschäftsjahr bis Ende Juni rechnet das Management weiterhin damit, dass der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn um rund 20 Prozent sinkt. Pernod Ricard hatte seine Prognose Ende März bereits zum zweiten Mal binnen weniger Wochen gesenkt. Die Konzernführung hat bereits ein Programm zur Kostensenkung eingeleitet und die Lieferketten angepasst, um die Produktion aufrechtzuerhalten./stw/nas/mis


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 28- stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen