DAX®12.557,64-1,41%TecDAX®3.062,32-1,51%Dow Jones 3028.298,91-0,03%Nasdaq 10011.730,81+0,45%
finanztreff.de

United Internet muss Prognose senken - Telefonica verlangt mehr für Netznutzung

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
MONTABAUR (dpa-AFX) - Der Internet- und Telekomkonzern United Internet -0,80% hat wegen unerwartet hoher Preisforderungen des Konkurrenten Telefonica Deutschland +0,54% für die Nutzung dessen Mobilfunknetzes die Prognose für den operativen Gewinn gesenkt. Statt eines Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von ungefähr 1,266 Milliarden Euro und damit auf Vorjahreshöhe wird jetzt ein Rückgang auf 1,18 Milliarden Euro erwartet, wie das im MDax -1,90% notierte Unternehmen am Samstag in Montabaur mitteilte "Außerdem wird es auch in den Folgejahren zu hohen Ergebnisrückgängen kommen, sollten die von Telefonica geforderten Preise dauerhaft anwendbar sein." United Internet hält die die am Freitag in Rechnung gestellten Vorleistungspreise für Juli und August für nicht angemessen und will dagegen vorgehen.

Telefonica Deutschland (O2) und die United-Internet-Tochter 1&1 Drillisch -2,49% verhandeln derzeit über die Preise für die Bereitstellung von Mobilfunkkapazitäten. Diese muss Telefonica Deutschland unter anderem als eine Auflage der Fusion mit E-Plus bereitstellen. "1&1 Drillisch hält die von Telefonica ab 1. Juli 2020 geforderten Vorleistungspreise für nicht in Übereinstimmung mit den Selbstverpflichtungen von Telefonica unter der Freigabeentscheidung der EU-Kommission zum Zusammenschluss mit E-Plus", hieß es in der Mitteilung. Zudem seien die Preise nicht im Rahmen des bisher bestehenden Vertrags mit Telefonica. Hier laufe seit Juli die erste fünfjährige Verlängerungsphase, auch wenn es noch keine Einigung über die Preise gab. Der Ausgang der laufenden Verhandlungen habe auch Auswirkungen auf den von 1&1 Drillisch geplanten Aufbau eines 5G-Netzes./zb


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

United Internet
United Internet - Performance (3 Monate) 32,08 -0,80%
EUR -0,26
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
07.10. BERENBERG Positiv
02.10. WARBURG RESEARCH Positiv
22.09. INDEPENDENT RESEARCH Positiv
Nachrichten

19.10.
wikifolio
Top-Trades - So handeln die wikifolio-Trader Baidu Inc. (ADR) 113,60 +3,65%
16.10. Weiter Streit um Beteiligung von Huawei an 5G-Ausbau Deutsche Telekom 13,48 -1,64%

12.10.
wikifolio
Top-Trades - So handeln die wikifolio-Trader Wirecard AG 0,587 -3,944%
Weitere Wertpapiere...
1&1 Drillisch AG 18,99 -2,49%
EUR -0,48
Telefonica Deutschland AG 2,23 +0,54%
EUR +0,01

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Daimler sollte nach Ansicht von Betriebsratschef Michael Brecht wegen des herrschenden Kostendrucks das Engagement beim Car-Sharing und anderen Mobilitätsdiensten einstellen. Wie sehen Sie das? Befürworten Sie Car-Sharing oder kann das eingestellt werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen