DAX ®12.227,85-0,92%TecDAX ®2.838,80-1,32%Dow Jones27.222,97+0,01%NASDAQ 1007.904,13+0,19%
finanztreff.de

US-Finanzminister: Schuldenobergrenze könnte im September erreicht werden

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Finanzminister Steven Mnuchin hat vor einer Verletzung der gesetzlichen Schuldenobergrenze gewarnt. "Aufgrund von neuen Prognosen könnte uns Anfang September das Geld ausgehen - also bevor der Kongress aus der Sommerpause kommt", schrieb Mnuchin am Freitag in einem Brief an die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi. Er fordere daher den Kongress auf, die Schuldenobergrenze zu erhöhen, bevor dieser in die Sommerpause gehe.

Der Kongress wird am 26. Juli in die Sommerferien gehen. Die Demokraten, zu denen Pelosi gehöhrt, haben eine Mehrheit im Repräsentantenhaus und müssen einer Anhebung zustimmen. Pelosi hatte allerdings am Donnerstag eine Abstimmung an diesem Montag in Aussicht gestellt. Ohne eine rechtzeitige Einigung droht eine Schließung von Bundesbehörden./jsl/men


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ursula von der Leyen befürwortet eine Einführung einer Digitalsteuer für Internetriesen, wie bspw. Amazon und Google. Damit sollen die Konzerne gezwungen werden, auch in Europa Steuern zu zahlen. Finden Sie die Idee gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen