DAX®15.240,17+0,17%TecDAX®3.473,03+0,56%S&P 500 I4.131,36+0,06%Nasdaq 10013.819,35-0,19%
finanztreff.de

US-Handelsbeauftragte-Kandidatin will Lösung in Boeing-Airbus-Streit

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Yuka Hayashi

WASHINGTON (Dow Jones)Die von US-Präsident Joe Biden nominierte US-Handelsbeauftragte, Katherine Tai, will die Verhandlungen mit der Europäischen Union über Subventionen für Verkehrsflugzeuge beschleunigen. Damit will sie einen langjährigen Handelsstreit zwischen den USA und der EU beilegen, der mehrere Branchen belastet. Dies sagte Tai bei der Anhörung vor dem Finanzauschuss des US-Senats. US-Präsident Biden hat Tai als Handelsbeauftragte nominiert.

Tai, eine erfahrene Regierungsanwältin für internationalen Handel, sagte bei ihrer Anhörung, die 16 Jahre andauernde Auseinandersetzung darüber, wie Regierungen Boeing und Airbus subventionieren, habe zu wechselseitigen Zöllen auf Lebensmittel und Getränke geführt, die wiederum von der Welthandelsorganisation (WTO) kritisiert wurden - und "Störungen" und "Leid" verursacht.

Im Kern geht es darum, dass die USA und die EU zusammenkommen müssen, um eine Antwort zu finden", sagte Tai. "Ich wäre sehr daran interessiert, herauszufinden, wie man dieses spezielle Flugzeug landen kann, weil es schon sehr lange läuft."

Tai dürfte vom Senat bestätigt werden, da sie von Abgeordneten beider Parteien sowie von Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften unterstützt wird.

Restaurants und Getränkehersteller drängen seit Langem auf eine Lösung in dem Streit. Die Trump-Administration verhängte Ende 2019 Importzölle auf Wein und Lebensmittel wie Käse und Oliven aus Europa im Wert von 7,5 Milliarden Dollar. Die EU revanchierte sich mit Importzöllen auf US-Whiskey, Nüsse und Tabak. Der Handelskommissar der EU, Vladis Dombrovskis, forderte diesen Monat eine gegenseitige Aussetzung der Zölle im Flugzeugstreit.

Mitarbeit: Timothy Puko)

Kontakt zur Autorin: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/uxd/jhe

END) Dow Jones Newswires

February 26, 2021 06:33 ET ( 11:33 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
09:46 DGAP-AFR: Fernheizwerk Neukölln AG: Preliminary announcement of the publication of financial reports according to Articles 114, 115, 117 of the WpHG [the German Securities Act] FERNHEIZ.NEUKOELLN O.N. 45,20 -2,59%
09:46 DGAP-AFR: Fernheizwerk Neukölln AG: Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemäß § 114, 115, 117 WpHG FERNHEIZ.NEUKOELLN O.N. 45,20 -2,59%
09:45 IRW-PRESS: Griffin Mining Limited: Griffin Mining gibt Produktionsdaten im ersten Quartal per 13. April 2021 bekannt GRIFFIN MINING LTD DL-,01 1,64 +2,50%
09:40 Lyxor Dow Jones Industrial Average UCITS ETF - Dist: Net Asset Value(s) Lyxor Dow Jones Industrial Average UCITS ETF - Dist 284,15 +0,12%
09:40 Lyxor iBoxx GBP Liquid Corporates Long Dated UCITS ETF - Dist: Net Asset Value(s) MUL Lyxor iBoxx GBP Liquid C 176,86 -0,05%
Rubrik: Finanzmarkt
09:45 IRW-News: Griffin Mining Limited: Griffin Mining gibt Produktionsdaten im ersten Quartal per 13. April 2021 bekannt GRIFFIN MINING LTD DL-,01 1,64 +2,50%
09:42 ROUNDUP 2: Biden ruft nach Tod von Schwarzem bei Polizeieinsatz zur Ruhe auf
09:36 IRW-News: Maritime Resources Corp.: Maritime Resources meldet Abschluss von Abkommen mit Rambler Metals and Mining hinsichtlich Erwerb von Aktiva sowie strategische Investition durch Tembo Capital Maritime Resources 0,185 +15,625%
09:36 DGAP-DD: VARTA AG (deutsch) Varta AG 121,75 +2,92%
09:36 ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Eon auf 11 Euro - 'Buy' E.ON AG 9,99 -0,45%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Corona-Pandemie hat den Online-Handel enorm befeuert.Haben Sie seit Beginn der Corona-Pandemie mehr im Internet bestellt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen