DAX ®13.576,68+1,41%TecDAX ®3.225,97+1,75%Dow Jones28.989,73-0,58%NASDAQ 1009.141,47-0,82%
finanztreff.de

US-Notenbankchef Powell: Zinserhöhung erst bei signifikantem Inflationsanstieg

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank Fed hat eine Zinspause in den USA signalisiert und eine Zinserhöhung nur bei einem Anstieg der Inflation in Aussicht gestellt. Erst bei einem "signifikanten" Anstieg der Teuerung werde eine Zinserhöhung notwendig, sagte der Präsident der Fed, Jerome Powell, am Mittwoch nach der Zinsentscheidung in Washington. Außerdem sollte der Preisanstieg anhaltend sein.

In den USA ist die Preisentwicklung trotz eines langjährigen Aufschwungs vergleichsweise schwach. Im November war die Inflationsrate erstmals seit einem Jahr wieder über die Marke von zwei Prozent gestiegen und lag bei 2,1 Prozent. Die Fed peilt mittelfristig eine Zielmarke von zwei Prozent an, orientiert sich aber eher an dem Preismaß PCE, das zuletzt im Oktober deutlich niedriger bei 1,3 Prozent lag.

Zuvor hatte die Fed den Leitzins wie erwartet in der Spanne von 1,50 Prozent bis 1,75 Prozent belassen. Im Oktober hatte sie den Leitzins zum dritten Mal in Folge um jeweils 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Aus den aktuellen Prognosen der US-Notenbanker geht hervor, dass der Leitzins im kommenden Jahr stabil bleiben dürfte.

Am Devisenmarkt reagierte der US-Dollar mit Kursverlusten auf die Aussagen von Powell, während der Euro im Gegenzug bis auf 1,1145 Dollar stieg und damit auf den höchsten Stand seit Anfang November./jkr/jsl/fba


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 5 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen