DAX ®10.931,24+0,36%TecDAX ®2.520,02+0,71%Dow Jones24.207,16+0,59%NASDAQ 1006.668,56-0,02%
finanztreff.de

USA: Rohöllagerbestände sinken stärker als erwartet

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Rohölbestände in den USA sind in der vergangenen Woche überraschend deutlich gefallen. Sie sanken um 4,1 Millionen Barrel auf 432,4 Millionen Barrel, wie das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten im Mittel lediglich einen Rückgang um 1,2 Millionen Barrel erwartet.

Die Benzinbestände fielen um 2,3 Millionen auf 236,8 Millionen Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) sanken um 2,1 Millionen auf 114,7 Millionen Barrel. Die US-Ölproduktion stieg um 0,9 Prozent auf einen neuen Rekordstand von 10,9 Millionen Barrel pro Tag. Die Ölpreise legten nach den Daten zu.


Die Daten im Überblick:

^ Aktuell Vorwoche
Rohöllagerbestände 432,4 436,6
Benzinlagerbestände 236,8 239,0
Destillatebestände 114,7 116,8°

(in Mio. Barrel)

Hinweis: Abweichungen aufgrund von rundungen möglich.

/jsl/jkr/tos


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Bundesnetzagentur legt ihr Veto zur Portoerhöhung der Deutschen Post ein. Was wäre für Sie sinnvoller:
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen