DAX ®10.780,51+1,49%TecDAX ®2.522,81+1,68%Dow Jones24.370,24-0,22%NASDAQ 1006.704,24+0,32%
finanztreff.de

USA: Rohöllagerbestände sinken stärker als erwartet

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Rohölbestände in den USA sind in der vergangenen Woche stärker als erwartet gesunken. Sie gingen um 7,3 Millionen auf 443,2 Millionen Barrel zurück, wie das US-Energieministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten lediglich einen Rückgang um 2,0 Millionen Barrel erwartet. Zuvor waren die US-Ölreserven zehn Wochen in Folge gestiegen.

Die Benzinbestände stiegen hingegen um 1,7 Millionen auf 226,2 Millionen Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) kletterten um 3,8 Millionen auf 125,6 Millionen Barrel. Die US-Ölproduktion stagnierte weiter bei 11,70 Millionen Barrel pro Tag.

Die Daten im Überblick:

^ Aktuell Vorwoche

Rohöllagerbestände 443,2 450,5
Benzinlagerbestände 226,2 224,6
Destillatebestände 125,6 121,8°

(in Mio Barrel)

Hinweis: Abweichungen aufgrund von Rundungen möglich.

/jkr/jha/


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Black Pearl Digital AG: Investieren in die Blockchain war nie einfacher – jetzt zeichnen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Premierministerin Theresa May verschiebt die Abstimmung über das Brexit-Abkommen. Wackelt das Brexit-Votum?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen