DAX ®13.459,74-0,41%TecDAX ®3.167,73-0,38%S&P FUTURE3.317,70-0,06%Nasdaq 100 Future9.227,00+0,62%
finanztreff.de

Varta-Gewinne der letzten vier Monate futsch, aber...

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die im Jahr 2019 um fast 390 Prozent gestiegenen Überflieger-Aktien von Varta haben seit einigen Tagen ihren Abwärtstrend seit Anfang des Jahres deutlich beschleunigt. Am Montag sackten sie um 14 Prozent ab, im frühen Xetra-Handel am Dienstag um weitere acht Prozent. Damit waren sie erneut abgeschlagenes Schlusslicht im MDAX -0,50%.

Begonnen hatte der Kurssturz nach einer kritischen Studie der Analysten der Commerzbank. Die Banker hatten Varta ±0,00% von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber auf 135 Euro belassen. Zwar liefen die Geschäfte des MDAX-Konzerns fundamental gut, doch habe der Bericht eines Leerverkäufers Erfolge chinesischer Konkurrenz bei Elektronik-Konzernen wie Samsung , Sony +0,46% und JBL gezeigt, schrieben die Analysten am vergangenen Mittwoch. Am Dienstag zuvor hatte der Wert noch bei knapp 120 Euro notiert.

Mittlerweile sind die Kursgewinne seit August dahin. In den Index der mittelgroßen deutschen Werte waren die Varta-Papiere erst Ende des vergangenen Jahres aufgestiegen. Eine stark steigende Nachfrage nach Lithium-Ionen-Zellen hatte den Kurs raketenhaft nach oben getrieben. Lithium-Ionen-Zellen werden in Hightech-Produkten für den Endverbraucher eingesetzt, vor allem in den immer beliebteren kabellosen Kopfhörern.

Ein Händler sagte mit Blick auf die aktuelle Kursschwäche, das Unternehmen müsse gegenwärtig erheblich investieren, um die Nachfrage bedienen zu können. In dieser Situation dürfte Konkurrenz aus Ländern mit niedrigen Kosten besonders stark auf die Profitabilität drücken. "Das würde den Verlust von Marktanteilen bedeuten", so der Händler.

Doch charttechnisch könnte die Varta-Aktie zumindest kurzfristig vor einem neuen Aufstieg stehen. Die 200-Tage-Linie bei gut 74 Euro hat bislang gehalten. Ein großes Gap zwischen 118 und 102 Euro wird früher oder später geschlossen. Die hohe Volatilität macht die Aktie zudem bei Tradern begehrt, was auf absehbare Zeit eine breite Seitwärtsbewegung wahrscheinlicher macht. (Mit Material von dpa-AFX)

Sechs-Monats-Chart Varta (in Euro)

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich.|

Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den werktäglichen Newsletter powered by DER AKTIONÄR und finanztreff.de.

Wenn Sie sich bisher noch nicht registriert haben, besuchen Sie jetzt www.boersenbriefing.de und bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich das Börsen.Briefing.  Oder nutzen Sie einfach das nachstehende Formular.  Schon am nächsten Börsentag erhalten Sie die erste Ausgabe Ihres Börsen.Briefing. kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach zugestellt. Mit News, Kommentaren, Analysen und Empfehlungen.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Wohnungsmarkt zeigt Zeichen der Entspannung, da scheinbar der Zuzug in die Großstädte nachlässt. Glauben Sie, dass es nun besser wird am Wohnungsmarkt oder sehen Sie das nur als kurzfristige Entspannung?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen