DAX ®13.345,00+0,16%TecDAX ®3.157,65+0,19%Dow Jones28.857,83+0,47%NASDAQ 1009.140,73+0,55%
finanztreff.de

VDA fordert nach Bund-Länder-Treffen Tempo beim Ladesäulenaufbau

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat nach dem Bund-Länder-Treffen im Kanzleramt einen schnellen und koordinierten Ausbau des Ladesäulennetzes gefordert. "Dafür müssen Bund, Länder und Kommunen klare Ziele definieren und rechtliche Hürden abbauen", forderte VDA-Präsident Bernhard Mattes.

Am Donnerstagabend hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten der Länder vereinbart, sich beim Ausbau der Lade-Infrastruktur für Elektroautos besser abzusprechen. Dazu werde das Bundesverkehrsministerium eine Leitstelle einrichten und auch eine Lotseninfrastruktur für den Ausbau vorbereiten. Eine solche geplante "Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur" sei ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, sagte Mattes. "Allerdings nur dann, wenn diese Leitstelle Biss hat, also sicherstellt, dass die erforderliche flächendeckende Ladeinfrastruktur verlässlich aufgebaut und betrieben wird."

Aktuell gibt es laut VDA keine übergreifende Koordinierung des Infrastrukturaufbaus durch Bund, Länder oder Kommunen. Das habe zur Folge, dass bisher wenig konkrete Gesamtziele und Pflichten formuliert wurden und der Aufbau fragmentiert und regional unterschiedlich erfolge.

Den Kommunen fiele dabei aber die zentrale Rolle zu. "Sie müssen in dem Prozess zum Ausbau der Ladesäulen in ihrer Verantwortung gestärkt werden." So regte der VDA die Einsetzung von "Elektromobilitätsmanagern" in den Kommunen an. "Sie können vor Ort anhand formulierter Ziele die konkrete Planung für den Ausbau der Ladeinfrastruktur aufstellen und für ein optimales Zusammenspiel der verschiedenen Akteure sorgen", sagte Mattes.

Nötig seien zudem ein regelmäßiges Monitoring der Umsetzung aller Auf- und Ausbaupläne sowie transparente, bürgernahe Verfahren. "Nur wenn die Bürger vor Ort kontinuierlich über den jeweiligen Status informiert werden, steigen Akzeptanz und Vertrauen in die Elektromobilität in der Bevölkerung." Auch im Miet- und Wohnungseigentumsrecht müssten die rechtlichen Hürden abgebaut werden.

Die deutschen Autobauer haben sich verpflichtet, bis Ende 2022 15.000 Ladepunkte zu errichten. Bis 2030 sollen es 100.000 sein. Die Bundesregierung hat das Ziel, dass bis 2030 insgesamt eine Million Ladesäulen zur Verfügung stehen.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/bam

END) Dow Jones Newswires

December 06, 2019 11:13 ET ( 16:13 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
20:13 US-Notenbank hält an Geldpolitik fest
20:03 DOKUMENTATION/Begleittext zum Beschluss der US-Notenbank
19:00 ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
18:58 DGAP-PVR: Westwing Group AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung WESTWING GROUP INH. O.N. 3,22 -11,76%
18:58 DGAP-PVR: Westwing Group AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution WESTWING GROUP INH. O.N. 3,22 -11,76%
18:42 LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2- DAX ® 13.345,00 +0,16%
18:42 LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte DAX ® 13.345,00 +0,16%
18:41 DGAP-Adhoc: Varengold Bank AG: Ergebnis vor Steuern über Plan VARENGOLD BANK AG 3,50 +1,74%
18:41 DGAP-Adhoc: Varengold Bank AG: EBIT above plan VARENGOLD BANK AG 3,50 +1,74%
18:27 MÄRKTE USA/Berichtsperiode treibt Wall Street - Apple auf Allzeithoch APPLE 296,90 +1,97%
Rubrik: Finanzmarkt
20:37 ROUNDUP/Milliarden zu verteilen: Koalition berät über Haushaltsüberschuss
20:36 OTS: Börsen-Zeitung / Im Griff des Virus, Kommentar zu Fluggesellschaften von ...
20:27 POLITIK: Schwarz-roter Koalitionsausschuss berät über anstehende Reformen
20:16 Minister Altmaier beim VDA: Brauchen Umweltschutz und Wohlstand
20:15 Aktien New York: Dow bleibt auf Erholungskurs - Fed-Zinsentscheid ohne Einfluss Dow Jones 28.857,83 +0,47%
20:05 US-Notenbank tastet Leitzins wie erwartet nicht an
20:04 Infos über Wartezeiten können Aggressionen bei Patienten verringern FRESENIUS SE+CO.KGAA O.N. 48,57 -0,11%
20:03 VIRUS/GESAMT-ROUNDUP 2: Flüge nach China gestrichen - Firmen schließen Filialen LUFTHANSA 14,23 +1,32%
20:02 Trump-Impeachment: Senatoren befragen Anklage und Verteidigung
20:01 Schottisches Parlament fordert zweites Unabhängigkeitsreferendum

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Medienkonzern Axel Springer will sich von der Börse zurückziehen. Werden Sie das Unternehmen an der Börse vermissen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen