DAX ®13.548,94+0,17%TecDAX ®3.172,72+0,64%Dow Jones29.348,10+0,17%NASDAQ 1009.173,73+0,53%
finanztreff.de

VDMA: Auftragslage der Maschinenbauer abermals eingetrübt

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Andreas Plecko

FRANKFURT (Dow Jones)Die Auftragslage der Maschinenbauer in Deutschland hat sich erneut verschlechtert. Im Oktober lag der Auftragseingang wieder zweistellig um real 11 Prozent unter dem Vorjahrswert, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) berichtete. Im September hatte es mit einem Minus von 4 Prozent eine leichte Entspannung gegeben. "Die jüngsten Hoffnungszeichen auf ein Ende der konjunkturellen Talfahrt in der deutschen Industrie machen sich noch nicht in den Auftragsbüchern der Maschinenbauer bemerkbar", sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers.

Die Bestellungen aus dem Inland sanken im Oktober um 13 Prozent, die Nachfrage aus dem Ausland ging um 10 Prozent zurück. Aus den Euro-Ländern kamen 8 Prozent weniger Orders, aus den Nicht-Euro-Länder waren es 13 Prozent weniger. "Wir erleben auf vielen Feldern im Maschinenbau, dass Kunden ihre Investitionen zurückhalten. Grund dafür ist eine anhaltende Verunsicherung, wie es mit der Weltkonjunktur kurz- und mittelfristig weitergeht", erklärte Wiechers.

Im Dreimonatsvergleich August bis Oktober lagen die Bestellungen ebenfalls um real 11 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Inlandsaufträge sanken um 11 Prozent, die Auslandsorders verbuchten ein Minus von 10 Prozent. Die Bestellungen aus den Euro-Ländern gingen um 6 Prozent zurück, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 12 Prozent weniger Aufträge.

Der VDMA vertritt mehr als 3.200 Betriebe des mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbaus. Mit aktuell 1,3 Million Beschäftigten im Inland und einem Umsatz von 232 Milliarden Euro (2018) ist die Branche größter industrieller Arbeitgeber in Deutschland.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo/sha

END) Dow Jones Newswires

December 04, 2019 04:00 ET ( 09:00 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

MTU AERO
MTU AERO - Performance (3 Monate) 285,00 -0,87%
EUR -2,50
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
17.01. GOLDMAN SACHS Neutral
15.01. JPMORGAN Positiv
15.01. BARCLAYS Positiv
Nachrichten
11:22 WDH/MTU IM FOKUS: Dax-Neuling in luftigen Höhen MTU AERO 285,00 -0,87%
08:35 MTU IM FOKUS: Dax-Neuling in luftigen Höhen MTU AERO 285,00 -0,87%
17.01. XETRA-SCHLUSS/DAX kurz unter Allzeithoch - Versorger fest MTU AERO 285,00 -0,87%
Weitere Wertpapiere...
VOSSLOH 41,95 +1,70%
EUR +0,70
PFEIFFER VAC. 157,00 +0,64%
EUR +1,00
KÖNIG & BAUER 26,70 +0,30%
EUR +0,08
SIEMENS 117,20 +0,21%
EUR +0,24
MAN ST 44,10 +1,43%
EUR +0,62
SIEMENS AG SP. ADR 1/ 1/2 58,50 +0,86%
EUR +0,50
THYSSENKRUPP 11,99 +0,29%
EUR +0,04
WACKER NEUSON SE 15,48 -3,25%
EUR -0,52
DMG MORI SEIKI 42,45 -0,12%
EUR -0,05
KUKA 37,05 -1,07%
EUR -0,40
DEUTZ 5,17 +0,10%
EUR +0,01
KRONES 70,80 +2,68%
EUR +1,85
GEA GROUP 28,57 -1,45%
EUR -0,42
RHEINMETALL 107,70 +3,01%
EUR +3,15
WASHTEC AG O.N. 52,70 -0,75%
EUR -0,40
SMT SCHARF AG 10,20 +0,49%
EUR +0,05
SAF HOLLAND S.A. EO-,01 6,99 -0,29%
EUR -0,02
AIXTRON 9,95 -0,40%
EUR -0,04
MTU A.E.HDG UNSP.ADR 1/2 144,00 +2,13%
EUR +3,00
MAN SE UNSP.ADR 1/10 4,36 +2,83%
EUR +0,12
NORMA GROUP SE NA O.N. 36,42 -1,09%
EUR -0,40
R. STAHL AG NA O.N. 32,40 ±0,00%
EUR ±0,00
KION GROUP AG 62,18 +0,68%
EUR +0,42
THYSSENKRUPP SPONS.ADR 1 11,80 -0,84%
EUR -0,10
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 4 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen