DAX ®12.953,32-1,16%TecDAX ®3.011,40-1,37%S&P FUTURE3.136,70+0,29%Nasdaq 100 Future8.391,00-0,11%
finanztreff.de

Verteidigungsausschuss berät über mehr als eine Milliarde Euro

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (dpa-AFX) - Der Verteidigungsausschuss des Bundestags berät am heutigen Mittwoch über Rüstungsprojekte im Umfang von bis zu 1,3 Milliarden Euro. Darunter sind laut Tagesordnung Projekte der Cybersicherheit, moderne Ausrüstungen für Panzergrenadiere, das Aufklärungssystem Luna und neue Raketen für die Truppe. Nach der parlamentarischen Befassung im Verteidigungsausschuss kommen die Projekte auf den Tisch der Haushaltspolitiker.

Aus der Linken kam Kritik am Umfang der insgesamt sieben Vorlagen. "Die Bundesregierung hat eine sehr fragwürdige Tradition etabliert: In der letzten Sitzungswoche vor der parlamentarischen Sommerpause legt die Bundesregierung dem Verteidigungsausschuss Rüstungsbeschaffungsanträge vor", erklärte Linken-Verteidigungspolitiker Alexander Neu. "Spekulierend darauf, dass der gesellschaftliche Widerstand dagegen angesichts der Sommerpause maximal gering sein wird."

Aus dem Verteidigungsministerium wurde dagegen auf die nach der Sommerpause anstehenden Beratungen über die Finanzplanungen für 2020 verwiesen. Über die Projekte sei seit längerer Zeit informiert worden.

Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels (SPD), hat unterdessen einen "Entscheidungsstau" bei Rüstungsvorhaben für die Bundeswehr beklagt. Es gebe derzeit zu viele große Rüstungsvorhaben, die miteinander um zusätzliche Haushaltsmittel konkurrierten, aber immer noch auf die lange Bank geschoben würden, sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). Als Beispiele nannte Bartels das Mehrzweckkampfschiff MKS 180, das Taktische Luftverteidigungssystem TLVS und die Digitalisierung des Heeres. "Nichts ist bisher unter Vertrag, die Truppe wartet, und langsam entsteht so etwas wie ein Entscheidungsstau."/cn/DP/zb


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC24B2 AIRBUS WaveXXL L 110.85 (DBK) 7,097
Short  DC2DMQ AIRBUS WaveUnlimited S 139.5892 (DBK) 7,056
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Zahl der Börsengänge ist 2019 so niedrig wie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Nächstes Jahr soll aber besser werden, meint das Beratungsunternehmen Kirchhoff. Glauben Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen