DAX®12.760,73-0,51%TecDAX®3.070,25-0,30%Dow Jones 3027.839,18+1,41%Nasdaq 10011.409,58+0,76%
finanztreff.de

Vettel behält neue Vertragsdauer bei Racing Point für sich

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
MUGELLO (dpa-AFX) - Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel macht keine Angaben zur Vertragsdauer bei seinem neuen Arbeitgeber Aston Martin +0,352%. "Wir werden erstmal schauen, wie es losgeht. Aber das Ziel ist nicht auf die Kürze ausgelegt, sondern darauf, dass man längerfristig zusammenarbeitet", sagte der 33-Jährige aus Heppenheim am Donnerstag im italienischen Mugello dem TV-Sender ntv.

Kurz zuvor hatte Vettel beim designierten Nachfolge-Rennstall von Racing Point unterschrieben. Nach Angaben des Teams werde der Hesse "über 2021 hinaus" für sie aktiv bleiben. Konkretere Angaben gab es nicht. Vor Vettels Vertragsunterschrift ab dem nächsten Jahr hatte es Spekulationen gegeben, dass er sich für drei Jahre an die Engländer bindet. Eine offizielle Bestätigung dafür liegt nicht vor.

"Mir war wichtig, dass es ein Schritt nach vorne ist, dass ich mich weiterentwickeln kann. Es wartet eine neue Aufgabe mit dem Team und es herrscht Aufbruchsstimmung", sagte Vettel zu den Gründen für seinen Wechsel. Bis zum Ende des Jahres steht er noch bei Ferrari unter Vertrag und bestreitet am Sonntag beim Großen Preis der Toskana auch das 1000. Rennen der Scuderia in der Motorsport-Königsklasse./two/DP/nas


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Trotz einer Reisewarnung will TUI wieder Pauschalreisen auf die Kanaren anbieten. Finden Sie diese Entscheidung gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen