DAX ®12.791,96+2,91%TecDAX ®3.246,65-0,00%Dow Jones27.108,85+3,15%NASDAQ 1009.773,09+1,49%
finanztreff.de

VIRUS/Nach Engpass: Pneumokokken-Impfstoff in Sicht

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
LANGEN (dpa-AFX) - Beim Lieferengpass für einen Impfstoff gegen Pneumokokken ist Linderung in Sicht. Voraussichtlich ab diesem Freitag seien aus Japan eingeführte Impfstoffdosen von Pneumovax 23 im Handel verfügbar, teilte das Paul-Ehrlich-Institut am Mittwoch im hessischen Langen mit. Diese würden über den Pharmagroßhandel flächendeckend in ganz Deutschland verteilt. Die Einfuhr sei durch eine Ausnahmeermächtigung nach dem Arzneimittelgesetz möglich.

Das Paul-Ehrlich-Institut hatte bereits Mitte März auf Lieferengpässe bei den Impfstoffen Pneumovax 23 und Prevenar 13 hingewiesen. Für Pneumovax 23 bestehe der Mangel weiter, Prevenar 13 sei inzwischen begrenzt verfügbar, hieß es nun. Wegen der Coronavirus-Pandemie hatten Experten besonders gefährdeten Menschen geraten, sich gegen Pneumokokken impfen zu lassen, um das Risiko für eine bakterielle Lungenentzündung zu senken. Eine Lungenentzündung zählt zu den Hauptgefahren bei Menschen mit der Lungenkrankheit Covid-19./als/DP/fba


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten in Ihrer Geldanlage bei?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen