DAX ®11.781,13+1,06%TecDAX ®3.172,96+2,04%Dow Jones25.686,67+0,54%NASDAQ 1009.524,71+0,88%
finanztreff.de

VIRUS: Rückholaktion für Reisende aus Pakistan gestartet

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ISLAMABAD (dpa-AFX) - In Pakistan hat wegen der Corona-Pandemie eine Rückholaktion begonnen. Ein erster Flug mit mehr als 250 Passagieren startete am Dienstag vom Flughafen der pakistanischen Hauptstadt Islamabad zurück nach Deutschland, hieß es aus dem Auswärtigen Amt. Die pakistanischen Behörden hätten sich trotz der landesweiten Ausgangssperre "sehr kooperativ" gezeigt. Einige wenige Hundert Menschen warten in Pakistan laut dpa-Quellen immer noch auf ihre Ausreise.

Der deutsche Botschafter in Pakistan, Bernhard Schlagheck, twitterte am Dienstag Fotos, die Menschenmassen mit Schutzmasken am Flughafen zeigten. "Ein zweiter Flug befindet sich in Vorbereitung", schrieb Schlagheck zuvor. Seit mehr als einer Woche sind viele internationale Flüge von und nach Pakistan gestrichen.

In den vergangenen Tagen hatte es daher in den sozialen Medien Kritik und Hilferufe gegeben, als immer mehr Fluggesellschaften ihren Betrieb einstellten. Auch eine Online-Petition an das Auswärtige Amt wurde dafür eingerichtet, während Pakistan noch nicht als Land für das Rückholprogramm vorgesehen war.

Zahlreiche Länder haben wegen der Corona-Pandemie Grenzen dicht gemacht und Flugverbindungen gekappt. Außenminister Heiko Maas (SPD) hatte deswegen angekündigt, zusammen mit Reiseveranstaltern und der Lufthansa +3,93% Deutsche aus den Ländern zurückzuholen, aus denen es keine regulären Flüge mehr gibt.

Insgesamt geht es um etwa 200 000 Reisende, von denen innerhalb von knapp zwei Wochen schon 175 000 zurückgebracht wurden. "Diejenigen, die noch im Ausland sind, bitten wir weiter um Geduld", schrieb Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Montag auf Twitter./arb/DP/fba


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Automobil-Hersteller Daimler will sich am chinesischen Batterieproduzenten Farasis Energy beteiligen. Glauben Sie, dass das ein guter Deal für Daimler ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen