DAX ®13.576,68+1,41%TecDAX ®3.225,97+1,75%S&P FUTURE3.293,50-1,01%Nasdaq 100 Future9.144,50-1,21%
finanztreff.de

Vivendi wehrt sich gegen Mediaset-Entscheidung zu Stimmrecht

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Olivia Bugault

PARIS (Dow Jones)Die Vivendi SA verurteilt die Entscheidung der Mediaset SpA, dem Unternehmen das Recht abzusprechen, auf der Hauptversammlung des italienischen Medienunternehmens abzustimmen. "Die Entscheidung des Mediaset-Boards widerspricht allen grundlegenden Prinzipien der Aktionärs-Demokratie. Sie ist sowohl rechtswidrig als auch gegen die Interessen von Mediaset und insbesondere seiner Minderheitsaktionäre gerichtet", schrieb der französische Medienkonzern.

Das Unternehmen sagte, dass es die Entscheidungen von Mediaset vor Gericht anfechten könne und dass es unter diesen Umständen nicht an der Hauptversammlung teilnehmen werde.

Mediaset hatte zuvor den Antrag von Vivendi auf Abstimmung in der Hauptversammlung abgelehnt und dies damit begründet, dass Vivendi eine Reihe von Verpflichtungen verletzt habe.

Vivendi hält 9,61 Prozent an Mediaset und hat im April 2018 einen Anteil von 19,19 Prozent an seinen Treuhandfonds Simon Fiduciaria SpA übertragen.

Mediaset hat auch die Teilnahme von Simon Fiduciaria an der Hauptversammlung abgelehnt.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/bam/sha

END) Dow Jones Newswires

April 18, 2019 06:04 ET ( 10:04 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 5 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen