DAX ®11.776,55+1,40%TecDAX ®2.678,41+3,48%Dow Jones25.798,42+2,17%NASDAQ 1007.276,43+2,94%
finanztreff.de

Von Schaukelbörsen profitieren

| Quelle: ARD Boersennews | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Hängepartien bei Dax, Dow & Co. könnte es in den kommenden Monaten zuhauf geben, glaubt man Experteneinschätzungen. Einerseits scheinen die Kurse vieler Aktien in Europa und den USA wohl zunächst ausgereizt zu sein. Das Wachstum in beiden Regionen hat nicht mehr die Dynamik, um die Gewinne der Konzerne deutlich anzuschieben. Das aber wäre nötig, um die Bewertungen vieler Konzerne an der Börse zu rechtfertigen oder sie sogar als "billig" zu charakterisieren. Gleichzeitig droht den Aktienmärkten immer deutlicher die Zinswende. Mehrere Leitzinserhöhungen in den USA stehen im laufenden Jahr wohl noch an. Und obwohl die EZB noch nicht den Schritt an die Zinsschraube wagt, steigen auch in der Eurozone die Anleiherenditen. Aktien werden so langfristig in der Tendenz ein Stück weit weniger attraktiver für Großinvestoren, die ihre Mittel teilweise in Richtung Anleihemarkt umschichten könnten. Wer sich dieses Szenario zu eigen macht, kann mit verschiedenen Methoden trotz eines relativen Stillstands...
Jetzt weiterlesen auf boerse.ard.de...
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

boerse.ARD.de

boerse.ARD.de boerse.ARD.de ist ein Gemeinschaftsangebot der in der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) zusammengeschlossenen Sender und wird federführend betreut vom Hessischen Rundfunk.

» Alle News von boerse.ARD.de

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Gericht hat nun festgelegt, dass es für Hotels und Ferienwohnungen keine Ausnahme für die GEZ-Gebühren gibt. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen