DAX ®12.603,42+0,07%TecDAX ®2.402,08-0,32%S&P FUTURE2.496,00-0,04%Nasdaq 100 Future5.878,25+0,03%
finanztreff.de

VW ruft in China rund 4,9 Mio Autos mit Takata-Airbags zurück

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
FRANKFURT (Dow Jones)--Volkswagen ruft in China auf Anweisung der chinesischen Sicherheitsbehörde rund 4,9 Millionen Fahrzeuge zurück. Hintergrund sind möglicherweise fehlerhafte Frontairbags des Lieferanten Takata, wie das Unternehmen mitteilte. Betroffen sind die Marken FAW-VW, SAIC-VW, FAW-Audi, die VW zusammen mit dem chinesischen Partner FAW produziert, sowie Import-Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda.

Bisher sei aber weltweit kein Fall eines fehlerhaften Takata Frontairbags in einem Fahrzeug des Volkswagen-Konzerns bekannt. Die Unternehmen kämen mit dem Rückruf einer Forderung der chinesischen Behörde nach, bekräftigten die Wolfsburger.

China ist für Volkswagen ein wichtiger Markt. Im vergangenen Jahr verkaufte der Konzern dort rund vier Millionen Fahrzeuge, fast ebenso viele wie in Europa. Der Absatz in der Volksrepublik war um mehr als zwölf Prozent gestiegen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/cbr

END) Dow Jones Newswires

September 14, 2017 04:55 ET (08:55 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.

VOLKSWAGEN

Xetra 143,45 +0,14%
EUR 11:03:45 +0,20

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Im Artikel erwähnt...
VOLKSWAGEN VZ
VOLKSWAGEN AG ADR 1/5/O.N
Werbung
Werbung
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

The rise of Tiger and Dragon:
Die besten Aktien aus China!

Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Großbritannien will mehr Zeit für die Umsetzung des EU-Austritts durchsetzen. Würden Sie das zulassen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen