DAX ®13.576,68+1,41%TecDAX ®3.225,97+1,75%Dow Jones28.989,73-0,58%NASDAQ 1009.141,47-0,82%
finanztreff.de

Walter-Borjans: Mein Maßstab ist nicht Zwei-Prozent-Ziel für Rüstungsausgaben

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Andreas Kißler

BERLIN (Dow Jones)Der designierte SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat dem Nato-Ziel von 2 Prozent Rüstungsausgaben an der Wirtschaftsleistung eine deutliche Absage erteilt und stattdessen mehr Ausgaben für die Entwicklungshilfe gefordert. "Mein Maßstab ist nicht das Zwei-Prozent-Ziel für die Rüstungsausgaben, mein Maßstab ist das 0,7-Prozent-Ziel für die Entwicklungszusammenarbeit", sagte Walter-Borjans in seiner Rede beim SPD-Parteitag in Berlin. "Ich hätte gern mehr vom letzteren - und dafür weniger vom ersteren."

Wollen wir wirklich jedes Mal unsere Rüstungsausgaben erhöhen, aufrüsten, wenn die Wirtschaft wächst?", monierte er und nannte es "unselig", die Rüstungsausgaben am Wirtschaftswachstum zu orientieren. "Das wäre in den letzten Jahren eine milliardenteure Investition in Panzer und Haubitzen geworden statt für Schulen, Schienen und Straßen zu sorgen. Aber das ist kein Beitrag zur Friedenssicherung, und deshalb werden wir das auch nicht tun", kündigte der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister an. "Ausrüstung ja, aber Aufrüstung nein."

Kritik an zu geringen deutschen Rüstungsausgaben wies er zurück. Die Diskussion um Frieden und Sicherheit in Europa gerate auf einen falschen Weg. Nicht militärische Zurückhaltung sei das Unnormale, "das Unnormale ist das Wiederzunehmen des Säbelrasselns in der Welt".

Wenn beispielsweise Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) die Bundeswehr wieder an möglichst vielen Orten in der Welt im Einsatz sehen wolle, dann sei das "grundfalsch" und keine Realpolitik. "Dazu dürfen Sozialdemokraten nicht die Hand reichen", mahnte Walter-Borjans. Die SPD werde als Partei des Abrüstens wieder mehr gebraucht als seit langem.

Die Bundesregierung ist international seit langem unter Druck, weil sie ihre Rüstungsausgaben nicht schnell genug wie der Nato versprochen in Richtung 2 Prozent der Wirtschaftsleistung erhöht. Besondere Kritik kommt von US-Präsident Donald Trump. Im neuen Bundeshaushalt für 2020 ist lediglich eine Quote von 1,42 Prozent geplant. Viele Unionspolitiker haben einen höheren Anteil verlangt.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/apo

END) Dow Jones Newswires

December 06, 2019 07:10 ET ( 12:10 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
15:39 Schulze macht Druck bei Abstandsregeln für Windräder
07:05 DGAP-News: M3 Metals: M3 METALS REDUZIERT CAP-EX DES EISENERZPROJEKTS UM 85 % UND SUCHT PARTNER M3 METALS CORP. 0,104 +33,848%
06:15 HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
02:53 PRESS RELEASE: Sun Residential Real Estate Investment Trust Announces TSXV Conditional Approval and Filing of Filing Statement for Its Qualifying Transaction SUN RESIDENTIALREAL ESTATE INV 0,140 -30,000%
02:30 Impressum
00:00 EU: Ausnahmen für energieintensive Unternehmen sollen wegfallen
24.01. Fitch erhöht Griechenland auf BB (BB-) - Ausblick positiv
24.01. NACHBÖRSE/XDAX -0,35% auf 13.530 Punkte BAYER ADR /1/4 18,20 -0,55%
24.01. PRESS RELEASE: Margaux Resources Ltd. Terminates its Jackpot and Old Timer Option Agreements MARGAUX RESOURCES LTD. 0,032 +3,175%
24.01. MÄRKTE USA/Pandemie-Angst drückt Wall Street ins Minus APPLE 286,50 -1,00%
Rubrik: Finanzmarkt
07:05 DGAP-News: M3 Metals: M3 METALS REDUZIERT CAP-EX DES EISENERZPROJEKTS UM 85 % UND SUCHT PARTNER (deutsch) M3 METALS CORP. 0,104 +33,848%
03:43 BUSINESS WIRE: HCL Technologies ehrt globale Goodwill Champions beim Weltwirtschaftsforum 2020 in Davos
24.01. Super-Joker Haaland trifft und trifft - BVB feiert Kantersieg BORUSSIA DORTMUND 9,30 -0,16%
24.01. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow beendet schwache Woche mit Verlusten Dow Jones 28.989,73 -0,58%
24.01. Aktien New York Schluss: Dow beendet schwache Woche mit Verlusten Dow Jones 28.989,73 -0,58%
24.01. ROUNDUP 3/Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich bestätigt
24.01. IRW-News: Gold Lion Resources Inc. : Gold Lion schließt Erwerb der Cuteye Group of Properties ab GOLD LION RESOURCES INC. 0,267 -0,743%
24.01. ROUNDUP: Steinbach wirbt für Tesla - Chance für das Land TESLA INC. DL -,001 507,00 -0,55%
24.01. WDH: Wichtiger Glyphosat-Prozess gegen Bayer verschoben BAYER 75,50 -0,40%
24.01. VIRUS/ROUNDUP 2/Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich bestätigt

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 5 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen