DAX ®12.540,50-0,21%TecDAX ®2.623,86-0,56%Dow Jones24.462,94-0,82%NASDAQ 1006.667,75-1,58%
finanztreff.de

Wann Mieter die Rechnung verweigern können

| Quelle: BIALLO | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Verjährung



In der Regel profitieren Vermieter von ihren Mietern. Doch das ist nicht immer der Fall. Bemerkt ein Vermieter Zahlungsversäumnisse seines Mieters nicht rechtzeitig, kann er leer ausgehen. Vermieter besitzen nämlich nur bestimmte Zeitfenster, in denen sie offene Kosten von ihren Mietern einfordern dürfen. Verstreicht der Zeitraum ungenutzt, verjährt die offene Forderung und der Mieter ist fein raus.



Die Verjährungsfristen sind allerdings nicht einheitlich. Für verschiedene Kostenarten gelten unterschiedlich lange Zeiträume. So haben Vermieter für die Nebenkosten deutlich weniger Zeit, um offene Rechnungen einzutreiben, als für ausstehende Mietzahlungen.



Nebenkosten verjähren nach einem Jahr

Die Nebenkosten werden gewöhnlich einmal im Jahr abgerechnet. Dazu hat der Vermieter maximal zwölf Monate nach der fälligen Abrechnungsperiode Zeit, eine ordentliche Abrechnung vorzulegen. Hält der Vermieter die Frist nicht ein, kann er nicht gezahlte Beträge nicht mehr geltend machen. Eine Ausnahme gilt nur, wenn der Vermieter die Verspätung nicht verschuldet hat, zum Beispiel, weil der Heizungsableseservice nicht rechtzeitig erschienen ist.



Flattert die Nebenkostenabrechnung pünktlich ins Haus, der Mieter hat aber berechtigte Einwände dagegen, so muss er dies ebenfalls binnen zwölf Monaten dem Vermieter mitteilen. Versäumt der Mieter den fristgerechten Einspruch, gilt die Nebenkostenabrechnung als stillschweigend akzeptiert. Anders sieht es mit Nachzahlungsforderungen aus. Waren die Vorauszahlungen zu gering und sind Nachzahlungen fällig, besteht eine dreijährige Verjährungsfrist.



Mietforderungen gelten drei Jahre

Eine dreijährige Verjährungsfrist gilt auch bei der Miete. Versäumt es der Vermieter, die Mietzahlungen rechtzeitig einzutreiben, schaut er nach Ablauf von drei Jahren in die Röhre. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Ende des Jahres, in dem die Miete geschuldet wird. Der gleiche Zeitraum gilt auch andersherum: Will der Mieter zu viel gezahlte Miete zurückhaben, muss er dies binnen drei Jahren bei seinem Vermieter geltend machen – ansonsten erlischt sein Anspruch.



Geld für Schönheitsreparaturen

Malert oder Tapeziert ein Mieter seine Wohnung selbst, obwohl er dies laut Mietvertrag gar nicht muss, so kann er die entstandenen Kosten vom Vermieter zurückfordern. Das Zeitfenster dafür ist aber sehr eng. Lediglich sechs Monate stehen dem Mieter dafür zur Verfügung. Nach Ablauf dieser Frist braucht der Vermieter nichts mehr zu erstatten.


Baugeld-Vergleich: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Baugeldkonditionen überregionaler und regionaler Anbieter.



Quelle: Biallo & Team GmbH
Werbung
Werbung

Zinsen & Konditionenvergleiche

Tagesgeldvergleich

Entdecken Sie die besten Tagesgeld-Angebote (Zinssätze für Tagesgeld) und Tagesgeldkonditionen in- und ausländischer Banken mit reduzierter Anlagesicherheit.

Festgeldvergleich

Mit dem Festgeldvergleich finden Sie die attraktivsten Festgeldangebote diverser Banken für unterschiedliche Anlagezeiträume.

Sparbriefe

Entdecken Sie die Top-Anbieter für langfristige Geldanlagen und die passenden Sparbriefe, sortiert nach Art der Zinsverwendung.

Zum Vergleich für Tagesgeld,
Festgeld und Sparbriefe

Altersvorsorge & Krankenversicherungen

Nehmen Sie Ihre Altersvorsorge in die eigene Hand! Stocken Sie Ihre Rente und Krankenversicherung mit auf Ihre Bedürfnisse angepassten Angeboten auf.

Sofort Rente

Die private Sofortrente als ein Weg der privaten Altersvorsorge zahlt, unmittelbar nachdem der Kunde eine größere Summe eingezahlt hat, eine lebenslange Rente aus.

Rürup-Rente

Gut 1,3 Millionen Bundesbürger nutzen die Rürup-Rente zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge. Begünstigte profitieren von hohen Steuernachlässen während der Ansparphase.

Riester-Rente

Fonds-FinderDie Riester Rente ist eine privat finanzierte Rente mit staatlicher Zulage, die auf Walter Riester zurückgeht, den ehemaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung.

Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 17 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen