DAX ®13.001,61-0,10%TecDAX ®2.568,33+0,14%S&P FUTURE2.594,40-0,01%Nasdaq 100 Future6.389,50±0,00%
finanztreff.de

WDH: Umweltministerium sieht CO2-Vorstoß der Autobauer skeptisch

| Quelle: dpa-AFX
(Im ersten Absatz, letzter Satz, wurde klargestellt, dass die Aussage vom Umweltministerium stammt.)

BERLIN (dpa-AFX) - Der Vorschlag der europäischen Autohersteller zur Reduzierung der CO2-Emissionen stößt bei der Bundesregierung auf ein zurückhaltendes Echo. Das Umweltministerium verwies am Mittwoch in Berlin darauf, dass es nicht Aufgabe der Automobilindustrie sei, Vorschläge für die eigene Regulierung zu machen. "Diese Vorgaben macht immer noch die Politik", betonte ein Ministeriumssprecher. In diesem Zusammenhang verwies er darauf, dass die EU-Kommission noch in diesem Herbst Vorschläge machen wolle. Das Umweltministerium setze unverändert auf eine Quote für emissionsarme Fahrzeuge, um so die Elektromobilität zu fördern.

Der europäische Autoherstellerverband Acea hatte zuvor bei der IAA in Frankfurt sein Konzept gegen klimaschädliches Kohlendioxid vorgestellt. Darin schlagen die Autobauer eine Reduzierung der CO2-Abgasemissionen von 2021 bis 2030 um 20 Prozent vor. Das endgültige Reduktionsziel soll im Jahr 2025 überprüft werden./ax/DP/stw


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung
Werbung

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Anleger können seit letzter Woche in der Schweiz per Short Mini Futures auf fallende Bitcoin-Kurse setzen. Vermutlich wird es auch in Deutschland in der nächsten Zeit mehr Produkte auf Bitcoin geben. Sind Sie dafür, wenn auf Bitcoin mehr Produkte emittiert werden würden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen