DAX ®12.483,79+0,18%TecDAX ®2.602,71+0,75%Dow Jones25.309,99+1,39%NASDAQ 1006.896,60+1,99%
finanztreff.de

WDH: Umweltministerium sieht CO2-Vorstoß der Autobauer skeptisch

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
(Im ersten Absatz, letzter Satz, wurde klargestellt, dass die Aussage vom Umweltministerium stammt.)

BERLIN (dpa-AFX) - Der Vorschlag der europäischen Autohersteller zur Reduzierung der CO2-Emissionen stößt bei der Bundesregierung auf ein zurückhaltendes Echo. Das Umweltministerium verwies am Mittwoch in Berlin darauf, dass es nicht Aufgabe der Automobilindustrie sei, Vorschläge für die eigene Regulierung zu machen. "Diese Vorgaben macht immer noch die Politik", betonte ein Ministeriumssprecher. In diesem Zusammenhang verwies er darauf, dass die EU-Kommission noch in diesem Herbst Vorschläge machen wolle. Das Umweltministerium setze unverändert auf eine Quote für emissionsarme Fahrzeuge, um so die Elektromobilität zu fördern.

Der europäische Autoherstellerverband Acea hatte zuvor bei der IAA in Frankfurt sein Konzept gegen klimaschädliches Kohlendioxid vorgestellt. Darin schlagen die Autobauer eine Reduzierung der CO2-Abgasemissionen von 2021 bis 2030 um 20 Prozent vor. Das endgültige Reduktionsziel soll im Jahr 2025 überprüft werden./ax/DP/stw


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 9 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen