DAX ®11.205,54+2,63%TecDAX ®2.579,89+2,50%Dow Jones24.706,35+1,38%NASDAQ 1006.784,61+0,98%
finanztreff.de

Weihnachtsrally im Dax – Die Chancen stehen auch 2018 richtig gut

| Quelle: INV | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Das Börsenjahr 2018 wird vielen Anlegern wahrscheinlich eine negative Performance bescheren. Die meisten großen Aktienindizes liegen seit dem Jahreswechsel jedenfalls so klar im Minus, dass schon ein kleines „Börsenwunder“ her muss, um die Bilanz in den letzten zwei Börsenwochen noch ins Positive zu wenden. Selbst bei den führenden Indizes in den USA, die in diesem Jahr mal wieder relative Stärke bewiesen, könnte am Ende tatsächlich noch ein Verlustjahr auf dem Kurszettel stehen.

Die Hoffnung auf einen versöhnlichen Jahresausklang und/oder erste Erfolgsmeldungen im neuen Jahr sollte man deshalb aber nicht aufgeben. Als schlagkräftiges Argument für steigende Kurse dient zum Jahreswechsel immer der Blick auf die Statistik. Womit wir dann beim Thema „Weihnachtsrally“ wären. Konkret beziehen wir uns hier auf die Entwicklung des Dax zwischen dem 20. Dezember und dem 5. Januar. Ein Zeitraum, in dem der Dax in der Vergangenheit fast immer gestiegen ist. Seit der offiziellen Index-Einführung im Jahr 1988 konnte er in 80 Prozent aller Fälle eine positive Performance erzielen. Im Durchschnitt legte der Dax dabei um 2,5 Prozent zu, in der Spitze reichte es einmal sogar zu einem Plus von fast 10 Prozent. In jedem sechsten Jahr stieg der Index um mehr als 5 Prozent. Und das obwohl durch die vielen Feiertage ja kaum gehandelt wurde.

In den mittlerweile 30 Jahren gab es insgesamt nur sechsmal eine negative Performance in diesem Zeitraum, wobei der größte Verlust bei vergleichsweise moderaten 3,2 Prozent lag. Zu diesem negativen Ausreißer kam es 2014/15. Ein Jahr später verlor der Dax dann noch einmal 2,8 Prozent. In den vergangenen beiden Jahren lief jedoch alles wieder „wie gewohnt“ mit Pluszeichen von 1,0 bzw. 1,9 Prozent. Und wie wird es diesmal? Die Gesamtstatistik spricht mit einer Trefferquote von 80 Prozent natürlich dafür, dass man eine kleine Wette auf die Weihnachtsrally eingeht. Doch wie ist die Bilanz in den Jahren, die ähnlich schlecht waren wie 2018?

Insgesamt gab es acht Jahre, in denen der Dax kurz vor Weihnachten eine negative Performance auswies. Lediglich in zwei Fällen brachte dann auch die Phase bis Anfang Januar ein Minus. Das liegt allerdings schon lange zurück (1990/91 und 1994/95) und die Verluste blieben mit 0,9 bzw. 0,8 Prozent jeweils im Rahmen. In den anderen sechs Jahren hingegen bescherte Anlegern die „Weihnachtsrally“ trotz der negativen Vorgaben Gewinne zwischen 2,1 und 7,8 Prozent. Das letzte Mal war dies 2011/12 der Fall, als der Dax nach einem „Vorweihnachtsminus“ von 18 Prozent eine 4,3-Prozent-Rally aufs Parkett zauberte. Im Crash-Jahr 2008 (minus 42 Prozent bis zum Start des hier entscheidenden Zeitraums) gab es sogar ein Kursplus von 7,4 Prozent.

Rein statistisch ändert sich die Ausgangslage durch den bisher eher enttäuschenden Jahresverlauf also nicht. Risikofreudige Anleger können daher am 20. Dezember zum Xetra-Schlusskurs (also gegen 17:30 Uhr) eine ggf. gehebelte Long-Position auf den Dax eröffnen und diese zur selben Uhrzeit am 4. Januar (weil der 5. Januar ein Samstag ist) wieder schließen. Vielleicht lässt sich die Gesamtperformance so ja noch etwas verbessern.

Thomas Koch

Schlagworte:
,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DC0PRD DAX ® Wave L 10400 2019/02 (DBK) 13,060
DS7RJR DAX ® WaveUnlimited S 12086.8657 (DBK) 12,925
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 11.205,54 +2,63%
PKT +286,92
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
WIRECARD 149,85 +4,79%
CONTINENTAL 134,50 +4,47%
BASF 65,60 +4,13%
COVESTRO AG O.N. 48,48 +4,03%
DAIMLER 50,89 +4,00%
Flops
VONOVIA 42,01 +1,01%
E.ON 9,13 +0,97%
Henkel VZ 97,02 +0,89%
MERCK 90,50 +0,56%
BEIERSDORF 88,34 +0,27%
Nachrichten

20.01.
boerse.ARD.de
Anleger hoffen auf Entspannung im Handelsstreit

20.01.
Commerzbank
DAX, Gold, Öl und Aktien: Die wichtigsten News & Analysen per WhatsApp!
20.01. Börse Daily am Sonntag mit DAX, Deutsche Telekom, SAP, Deutsche Bank, Bayer, Lufthansa, K+S, Starbucks
Werbung

Investmentecke

Investmentecke Ralf Andreß gehört zu den erfahrensten Zertifikate-journalisten Deutschlands. Als freier Autor berichtet er seit mehr als 20 Jahren über strukturierte Produkte und initiierte bereits 1999 die mehrmals jährlich in "Die Welt" und "Welt am Sonntag" erscheinenden Fachreports zu Derivaten und Zertifikaten. Seit 2004 schreibt er auf Finanztreff.de für die tägliche Börsenkolumne "Investmentecke". Zudem ist er seit 2006 Chefredakteur des von ihm mit ins Leben gerufenen Fachmagazins "Der Zertifikateberater". 2008 wurde er beim erstmals vergebenen Journalistenpreis für die Berichterstattung über Zertifikate vom DDV zum "Journalist des Jahres" gekürt und wurde seither insgesamt vier Mal geehrt. Zuletzt im Jahr 2017 in dem er gemeinsam mit Daniela Helemann den Hauptpreis als „Journalist des Jahres“ erhielt.

» Alle News von Investmentecke
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 04 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen