DAX ®13.050,13-0,42%TecDAX ®3.027,48-0,84%Dow Jones27.904,87-0,02%NASDAQ 1008.375,00+0,15%
finanztreff.de

WeWork umgarnt T-Mobile-US-Chef Legere

| Quelle: ARD Boersennews | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Laut eines Berichts des "Wall-Street-Journal" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen, hat es der Softbank-Chef auf niemand geringeren abgesehen, als den erfolgreichen Chef der Telekom-Tochter T-Mobile US, John Legere. Dennoch spreche WeWork auch mit anderen Kandidaten. In den vergangenen Jahren hat der 61-jährige T-Mobile US zu einem der ertragreichsten Feld des Telekom-Konzerns gemacht. Derzeit steht T-Mobile US und damit auch John Legere kurz vor der Fusion mit dem Konkurrenten Sprint. Beim deutschen Telekom-Konzern kommt der Stil des US-Managers allerdings nicht besonders gut an. Seine hohe Vergütung, in Höhe von 66,5 Millionen Dollar in 2018, sorgte hierzulande für Kopfschütteln. Dies könnte seinen Wechsel befeuern. Laut dem Bericht ist aber noch nicht klar, ob es der Softbank-Chef schafft, Legere für einen Wechsel zu WeWork zu begeistern. Der Bericht sorgte an der Börse für Verunsicherung unter den T-Mobile-US-Anlegern. Zwischenzeitlich sank der Kurs um bis zu...
Jetzt weiterlesen auf boerse.ard.de...
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Zahl der Börsengänge ist 2019 so niedrig wie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Nächstes Jahr soll aber besser werden, meint das Beratungsunternehmen Kirchhoff. Glauben Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen