DAX ®13.054,80-0,65%TecDAX ®3.037,12-0,16%Dow Jones27.677,79+0,10%NASDAQ 1008.308,40+0,14%
finanztreff.de

Wework will T-Mobile-US-Chef John Legere als CEO abwerben - Kreise

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Sarah Krouse und Maureen Farrell

NEW YORK (Dow Jones)Der US-Büroraumanbieter Wework will offenbar den CEO von T-Mobile US abwerben. Wework spreche John Legere über einen Wechsel an die Unternehmensspitze des angeschlagenen Startup, sagten mit der Sache vertraute Personen.

Die Wework-Muttergesellschaft We Co. sucht nach einem CEO, der das Unternehmen nach der wechselvollen Amtszeit ihres Mitgründers Adam Neumann stabilisieren kann. Nach dem geplatzten Börsengang von Wework hatte der japanische Softbank-Konzern, der bereits rund ein Drittel an dem Unternehmen hielt, Ende Oktober die Kontrolle übernommen und ein neues Finanzpaket bereitgestellt. Neumann erhielt knapp 1,7 Milliarden US-Dollar. Seine Verbindungen zu dem Unternehmen wurden dafür größtenteils gekappt.

Das Startup suche nach einem neuen CEO, der bereits im Januar antreten könne, sagten einige der informierten Personen. Es gebe keine Garantie dafür, dass Legere die Position annehmen werde, oder dass kein anderer Kandidat auf der Bildfläche auftauche.

Wie Neumann ist auch der T-Mobile-CEO Legere für einen unkonventionellen Führungsstil bekannt. Der 61-Jährige hat T-Mobile in den vergangenen sechs Jahren auf kämpferische Art geführt und seine Konkurrenten auf Twitter durchaus unflätig etwa als "dumm und dümmer" beschimpft. Legere hat die Geschäfte von T-Mobile wieder auf Kurs gebracht, Millionen von Mobilfunkkunden bei größeren Unternehmen abgeworben und die anstehende Übernahme von Sprint eingeleitet.

Wework wird seit dem Rücktritt von Neumann im September von zwei Managern, Artie Minson und Sebastian Gunningham, als CO-CEOs geleitet. Softbank wolle das Duo durch einen hochkarätigen Kandidaten ersetzen, der das Unternehmen Restrukturierung und in Zukunft auch an die Öffentlichkeit bringen könne, sagten die Informanten weiter.

Mitarbeit: Drew FitzGerald und Liz Hoffman)

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/sha/raz

END) Dow Jones Newswires

November 11, 2019 13:45 ET ( 18:45 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC4ZLH Dt.Telekom Wave L 13 2019/12 (DBK) 7,148
Short  DS0B3R Dt.Teleko WaveUnlimited S 17.0869 (DBK) 7,080
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen