DAX ®13.241,75+0,47%TecDAX ®2.998,92+0,73%Dow Jones28.004,89+0,80%NASDAQ 1008.315,52+0,70%
finanztreff.de

Wie aus Sparern Anleger und Investoren werden

| Quelle: Lars Brandau | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Klassisches Sparen funktioniert nicht mehr. Mittlerweile kommt auch in der breiten Öffentlichkeit die Erkenntnis an, dass Null- und Negativzinsen alle herkömmlichen Festzins-Instrumente vom Sparbuch bis zur Bundesanleihe durchdrungen haben. Durfte man vor einem Jahr noch annehmen, dass die Notenbanken eine zaghafte Abkehr von der ultralockeren Geldpolitik wagen, scheint das Nullzinsumfeld in der mittlerweile vorherrschenden Konjunkturflaute fester zementiert denn je. Sparer denken deshalb vermehrt um und engagieren sich zunehmend als Anleger und Investoren. Geeignete Instrumente mit attraktiven Renditechancen finden sie bei den strukturierten Wertpapieren. Folglich nennen gut 61 Prozent der Privatanleger in Deutschland das Renditepotenzial als wichtigstes Kriterium beim Kauf eines Zertifikats. Die große Auswahl an Basiswerten und Anlageklassen, die attraktiven Kostenstrukturen sowie die Handelbarkeit von Zertifikaten bleiben ebenfalls wichtige Aspekte. Allerdings sprechen sich hierfür jeweils weniger als zehn Prozent der Teilnehmer an der Trend-Umfrage des Deutschen Derivate Verbands (DDV) im Oktober aus. Als Zertifikate in der Vergangenheit gegen eine Vielzahl an renditebringenden Instrumenten auch im Festzinsbereich konkurrieren mussten, spielten diese Argumente eine größere Rolle. Immerhin knapp 14 Prozent der 922 Befragten sehen strukturierte Wertpapiere währenddessen als geeignete Finanzinstrumente zur Depotabsicherung. Hier wird deutlich, dass die Teilnehmer der Online-Umfrage in der Regel Selbstentscheider sind, die ohne Berater investieren und sich im Zuge der Eigenverantwortung auch intensive Gedanken über Absicherungsmöglichkeiten machen.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Lars Brandau

Lars Brandau Lars Brandau (50) ist seit Gründung des Deutschen Derivate Verbands (DDV) Geschäftsführer und vertritt den DDV auch in den Arbeitsgruppen des europäischen Dachverbands EUSIPA. Der studierte Germanist und Politologe gilt als ausgewiesener Kommunikationsprofi. Zuvor war er unter anderem in verschiedenen leitenden Funktionen beim Nachrichtensender n-tv; zuletzt als Chefmoderator. In dieser Zeit berichtete er als Reporter aus Kriegs- und Krisengebieten, kommentierte zahlreiche Landtags- und Bundestagswahlen und moderierte drei Jahre lang die Telebörse. Weitere Informationen unter: www.derivateverband.de

» Alle News von Lars Brandau

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen