DAX ®12.235,51+0,11%TecDAX ®2.834,41+1,13%Dow Jones26.656,39+0,55%NASDAQ 1007.810,71+1,26%
finanztreff.de

Wirecard-Aktie bricht nach Bericht über Geldströme ein

| Quelle: dpa-afx topthemen | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Quelle: dpa-AFX

Frankfurt/Main (dpa) - Trotz eines scharfen Dementis von Wirecard zu einem kritischen Bericht der «Financial Times» ist die Aktie des Zahlungsabwicklers am Mittwoch eingebrochen. Am Ende stand ein Verlust von mehr als 13 Prozent zu Buche. Zwischenzeitlich waren die Papiere um rund ein Viertel abgestürzt auf den tiefsten Stand seit Mitte November.

Wirecard war einem Bericht der «Financial Times» zufolge im vergangenen Jahr intern verdächtigen Geschäftspraktiken nachgegangen. Die Zeitung bezog sich in ihrer Online-Ausgabe am Mittwoch auf eine von ihr eingesehene interne Präsentation, die sich mit zweifelhaften Geldströmen beschäftigt haben soll.

Eine Wirecard-Sprecherin sagte, das Unternehmen aus Aschheim bei München halte den Bericht für «völlig substanzlos». Das Unternehmen dementiere ein Fehlverhalten wie in dem «FT»-Bericht beschrieben und nehme alle Vorgaben zur Einhaltung von Gesetzen sehr ernst.

Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der 500-Euro-Schein wird alsbald abgeschafft. Er gilt zwar noch als Zahlungsmittel, aber es werden keine neuen 500er mehr gedruckt. Laut der Deutschen Bundesbank soll damit ein Schlag gegen das organisierte Verbrechen gelingen. Glauben Sie, dass das der wahre Grund ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen